Call of Duty 2020 ist offiziell bestätigt, Entwickler aber noch nicht

Auch in diesem Jahr wird es einen neuen Call of Duty-Shooter geben. Das hat Activision in einer Investorenkonferenz bestätigt.

von Tobias Veltin,
07.02.2020 11:01 Uhr

Call of Duty kommt auch 2020, vieles Gerüchte deuten auf ein neues Black Ops hin. (Bild: Black Ops 4) Call of Duty kommt auch 2020, vieles Gerüchte deuten auf ein neues Black Ops hin. (Bild: Black Ops 4)

Es ist eigentlich keine wirkliche Überraschung: Auch 2020 wird es wieder einen neuen Call of Duty-Ableger geben. Das hat Publisher Activision in einer Konferenz mit Investoren bestätigt. Acitivisions COO Coddy Johnson sagte dazu:

"Im vierten Quartal dieses Jahres wird es einen neuen Premium Call of Duty-Release geben, der bereits für Aufregung in den Playtests sorgt."

Keine Entwickler-Bekanntgabe: Die Bestätigung des neuen CoD-Teils ging allerdings auch mit einem kleinen Traditionsbruch daher. Denn das Studio, das Call of Duty 2020, das höchstwahrscheinlich nicht so heißen wird, entwickelt, wurde nicht bekannt gegeben. (via IGN)

Drei Möglichkeiten

Insgesamt wechseln sich drei Studio sich bei der Call of Duty-Serie seit Jahren ab:

  1. Infinity Ward (u.a. Call of Duty: Modern Warfare)
  2. Treyarch (u.a. Call of Duty: Black Ops 4)
  3. Sledgehammer (u.a. Call of Duty: WW2)

Würde ein Entwickler bekannt, könnte man daraus schon ableiten, welche der kleineren Call of Duty-Reihen möglicherweise weitergeht. Nachdem in den letzten beiden Jahren Treyarch und Infinity Ward "dran waren", wäre nun also eigentlich Sledgehammer am Zug.

Bisherige Gerüchte zu Call of Duty 2020

Doch Gerüchten zufolge hat Activision die Pläne geändert und Treyarch mit der Entwicklung des nächsten Call of Duty-Shooters betraut. Das spräche also sehr stark für ein Call of Duty: Black Ops 5, insbesondere in Anbetracht des großen Erfolgs von Teil 4.

Sollte CoD 2020 tatsächlich von Treyarch kommen, stünde eine Sache schon fest: Es wird keine Jetpacks geben. Das hatte Game Director David Vonderhaar Anfang des Jahres auf Twitter bestätigt.

Ein weiteres Gerücht betrifft die Gangart des nächsten Call of Duty-Teils. Dieses solle nämlich "noch härter und grausamer als Modern Warfare" werden. Modern Warfare hatte unter anderem einen Gasangriff auf ein Zivilistendorf thematisiert.


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen