Call of Duty 2020: Infos zu Maps, Modi, Waffen & mehr angeblich geleakt

Call of Duty 2020 soll angeblich Black Ops: Cold War heißen und eine große Auswahl an Maps, Modi, Perks, Waffen haben.

von David Molke,
08.06.2020 11:12 Uhr

Call of Duty 2020 heißt diversen Leaks, Gerüchten und Spekulationen zufolge Black Ops: Cold War und kommt wegen Warzone ohne eigenen Battle Royale-Modus. Call of Duty 2020 heißt diversen Leaks, Gerüchten und Spekulationen zufolge Black Ops: Cold War und kommt wegen Warzone ohne eigenen Battle Royale-Modus.

Call of Duty soll auch 2020 einen neuen Ableger bekommen. Der könnte Black Ops: Cold War heißen und sich in Sachen Story um den Kalten Krieg sowie den Vietnam-Krieg drehen. Jetzt gibt es noch mehr Leaks, denen zufolge schon einige Maps, Modi, Perks, Waffen und vieles mehr festehen sollen. Sie kommen aus mehreren verschiedenen Quellen, die aber allesamt keine Unbekannten sind und mit früheren Leaks auch schon richtig lagen.

Call of Duty 2020: Leak verrät womöglich schon Maps, Waffen, Modi & Co

Nächster Leak: Die Hinweise verdichten sich anscheinend oder zumindest tauchen in den letzten Wochen vermehrt angebliche Leak zu Call of Duty 2020 auf. Nach dem ersten angeblichen Gameplay-Video und der vielleicht ersten bekannten Waffe gibt es jetzt eine ganze Ladung an weiteren möglichen Details.

Das steckt drin: Die unterschiedlichen Leaks geben (wenn sie korrekt sind) einen überraschend großen Überblick über große Teile des nächsten Call of Duty-Ablegers. Unter anderem könnten wir jetzt schon zu den folgenden Bereichen mehr wissen.

  • Waffen
  • Maps
  • Modi
  • Perks
  • Streaks

Weitere Details gesellen sich dazu: Angeblich gibt es wieder Operatoren, aber keine Spezialisten. In CoD 2020 soll die normale Mini-Map zurückkehren und es könnte auch wieder ein ähnliches Create-your-Class-System geben, wie es bei Modern Warfare der Fall war.

  • Normale Mini-Map
  • Keine Spezialisten
  • Operatoren kehren zurück
  • Create-your-Class-System wie in Modern Warfare
  • Ground War kommt zurück
  • Kein eigener Battle Royale-Modus

Call of Duty 2020 könnte mit Hilfe von Rückblenden und Flashblacks gleichzeitig in der nahen Zukunft und im kalten Krieg sowie zur Zeit des Vietnam-Kriegs spielen. Call of Duty 2020 könnte mit Hilfe von Rückblenden und Flashblacks gleichzeitig in der nahen Zukunft und im kalten Krieg sowie zur Zeit des Vietnam-Kriegs spielen.

Das sind die geleakten Maps:

Viele klassische Maps nach dem bekannten Three Lanes-System kehren offenbar zurück. Dazu kommen Ground War-Maps und klassische Karten aus den Black Ops-Spielen.

  • Nuketown
  • Firing Range
  • Summit
  • Junktown
  • Große vereiste Ground War-Map
  • 6v6-Map in einer verwinkelten Stadt in Russland
  • 6v6-Map im Three Lane-Design mit offenem Feld, Lagerhalle und einem Fluß

Diese Waffen könnten in CoD 2020 nutzbar sein

  • 1911 Pistol
  • M16
  • Colt Revolver
  • AR_7_4
  • Daewoo K2

Black Ops: Cold War kommt wohl mit Streaks

Aktuell scheint es aber noch keine eindeutigen Infos dazu zu geben, ob es sich bei den wiederkehrenden Streaks um Scorestreaks oder Killstreaks handelt.

  • RC-XD
  • Chopper Gunner
  • Napalm Strike
  • Flamethrower
  • Artillery Strike
  • UAV
  • Counter UAV
  • Bomber Plane (takes out other streaks)
  • Attack Dogs

Das sind die bisher offenbar geleakten Infos zu Perks

  • Toughness/Zähigkeit kommt zurück
  • Dead Silence fällt raus

Wie verlässlich sind die Quellen? Wie immer solltet ihr unbestätigte Leaks mit größtmöglicher Vorsicht genießen, bis es Bestätigungen oder offizielle Ankündigungen gibt. Allerdings kommen diese angeblichen Infos von bekannten CoD-Leakern wie The Gaming Revolution und Tom Henderson. Wir haben bei den Machern nachgefragt, ob die Leaks stimmen und liefern ein Update zu diesem Artikel, sobald wir mehr wissen.

Freut ihr euch auf CoD 2020 oder seid ihr noch mit Warzone und Modern Warfare gut bedient?

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.