Black Ops 3 - In Deutschland ungeschnitten und mit USK 18

Call of Duty: Black Ops hat keine Jugendfreigabe durch die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) erhalten. Der Shooter erscheint hierzulande als Uncut-Version und mit einer Altersfreigabe von ab 18 Jahren.

von Tobias Ritter,
01.10.2015 08:17 Uhr

 Call of Duty Black Ops 3 - Story-Trailer 2:45 Call of Duty Black Ops 3 - Story-Trailer

Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) hat den kommenden Shooter Call of Duty: Black Ops 3 einer ausführlichen Prüfung unterzogen und der vom Publisher eingereichten Version keine Jugendfreigabe erteilt. Das heißt: Die USK-Version des Spiels wird ungeschnitten auf den Markt kommen und ist für Spieler ab 18 Jahren freigegeben.

Call of Duty: Black Ops 3 kann also in Deutschland ab dem 6. November 2015 komplett ungekürzt für den PC, die PlayStation 4 und die Xbox One erworben werden. Zudem wird auf den genannten Systemen neben der deutschen auch die englische Sprachversion auswählbar sein. Bei den Last-Gen-Ablegern fehlt hingegen die Einzelspieler-Kampagne.

Zuletzt machte der Shooter übrigens durch eine reichlich umstrittene Twitter-Kampagne auf sich aufmerksam: Ein umgestalteter Twitter-Account suggerierte Besuchern mit Fake-Meldungen einen Terror-Anschlag in Singapur.

Gamewatch - Call of Duty: Black Ops 3 - So viel E-Sport steckt im Shooter 18:40 Gamewatch - Call of Duty: Black Ops 3 - So viel E-Sport steckt im Shooter

Call of Duty: Black Ops 3 - Screenshots ansehen


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen