Chernobylite hat Release-Termin für PS4 & Xbox One und ist was für alle, die auf Stalker 2 warten

Chernobylite erscheint im September für PlayStation 4 und Xbox One und ist das perfekte Spiel, um die Wartezeit auf Stalker 2 zu überbrücken.

von Samara Summer,
23.07.2021 12:04 Uhr

Chernobylite nimmt uns mit in die Sperrzone rund um das Kraftwerk und die Geisterstadt Prypjat. Chernobylite nimmt uns mit in die Sperrzone rund um das Kraftwerk und die Geisterstadt Prypjat.

Ihr könnt es kaum erwarten, endlich Stalker 2 zocken zu können? Bis April 2022 ist es noch eine lange Zeit. Aber glücklicherweise erscheint schon bald ein anderes Spiel, das uns ebenfalls in die Sperrzone von Chernobyl entführt. Chernobylite ist ein Mix aus Rollenspiel und Survival-Horror mit Science-Fiction-Elementen und erscheint bereits am 7. September 2021 für PS4 und Xbox One. Hier erfahrt ihr alles, was ihr wissen müsst.

Stalker-Fans aufgepasst!

Darum geht es: Chernobylite ist eine Mischung aus Rollenspiel und Survival-Horror, mit Science-Fiction-Elementen und spielt, wie der Name bereits vermuten lässt, in der Sperrzone rund um das Atomkraftwerk Tschernobyl und die Geisterstadt Prypjat.

Wann ist der Konsolenrelease? Das Spiel erscheint bereits am 7. September für Xbox One und PS4. Später werden wohl außerdem noch Umsetzungen für die neuen Konsolen nachgereicht.

Perfekt, um die Wartezeit auf Stalker 2 zu verkürzen. Wer ungeduldig auf Stalker 2 wartet, das erst im April kommenden Jahres erscheint, sollte Chernobylite auf jeden Fall im Auge behalten. Schließlich geht es in beiden Spielen darum, die radioaktiv verseuchte Zone zu erkunden. Genau wie in Stalker erwarten uns dabei auch in Chernobylite eine düster mysteriöse Atmosphäre.

Hier könnt ihr euch einen Trailer ansehen:

Chernobylite - Neuer Storytrailer zeigt verstörende Einblicke in die verstrahlte Zone 1:29 Chernobylite - Neuer Storytrailer zeigt verstörende Einblicke in die verstrahlte Zone

Was erwartet uns konkret?

Chernobylite erzählt die Geschichte von Igor, einem Physiker, der früher im Tschernobyl-Kraftwerk gearbeitet hat. Er kehrt nach 30 Jahren in die Zone zurück, um das Rätsel um seine verschwundene Verlobte zu lösen. Ihr könnt euch im Storyverlauf entscheiden, wie ihr anderen Menschen begegnet, mit wem ihr euch verbündet oder wie ihr euch in Konflikten verhaltet.

Zu den Spielmechaniken gehören Erkundung, Kämpfe und Crafting. Eure täglichen Ausflüge starten von einer Basis aus. Eine weitere Besonderheit von Chernobylite ist, dass das Spiel auf eine 3D-gescannte Nachbildung der Zone setzt und somit eine besonders authentische und realistische Erfahrung verspricht.

Hattet ihr Chernobylite bereits auf dem Schirm und wollt ihr es zocken? Oder wartet ihr lieber auf Stalker 2, um die Zone zu betreten?

zu den Kommentaren (9)

Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.