Wer Callisto Protocol zu gruselig findet, sollte sich Choo-Choo-Charles definitiv nicht ansehen

Stellt euch vor, ihr werdet von einem gigantischen Spinnen-Monsterzug verfolgt. In etwa so wie Thomas, die Lokomotive, nur eben in richtig furchterregend und das als Survival-Horrorspiel.

von David Molke,
10.06.2022 13:00 Uhr

Choo-Choo-Charles gehört mit zum furchtbarsten, was ich je gesehen habe. Choo-Choo-Charles gehört mit zum furchtbarsten, was ich je gesehen habe.

Das Summer Game Fest stand gestern Abend ganz im Zeichen gruseliger Horrorspiele mit noch gruseligerem Weltraum-Setting. Aber wer so hart gesotten ist, dass selbst The Callisto Protocol oder Dead Space nur ein müdes Lächeln hervorrufen, sollte sich vielleicht einmal Choo-Choo-Charles ansehen. Dabei handelt es sich wahrscheinlich um das mit Abstand schlimmste Horrorspiel, das gestern Abend präsentiert wurde. Denn ihr bekommt es darin mit einem Spinnenzug zu tun, der noch dazu eine Art Clownsgesicht hat, das nur so vor Reißzähnen strotzt.

Die furchteinflößendste Lokomotive aller Zeiten kommt auch für PS5 und Xbox Series X

Darum geht's: In Choo-Choo-Charles fahrt ihr mit eurem Zug über eine düstere Insel, auf der Choo-Choo-Charles lebt. Dabei handelt es sich um eine Lokomotive mit haufenweise Zähnen und Spinnenbeinen, die euch obendrein ans Leder will und jede Menge aushält. Das hört sich nicht nur furchtbar an, sondern ist es auch.

Aber weil das anscheinend noch nicht schlimm genug ist, müssen wir ab und zu auch unseren bewaffneten Zug verlassen. Dann bekommen wir es mit Lagern voller Kultisten zu tun, die Choo-Choo-Charles offenbar anbeten und uns ihm zum Fraß vorwerfen wollen. Dass sie mit Shotguns bewaffnet sind, macht das Aufeinandertreffen nicht angenehmer.

Aber am besten seht ihr euch selbst das ausführliche Gameplay-Video zu Choo-Choo-Charles an (wenn ihr das Zeug dazu habt, nicht allzu zart besaitet seid und nicht unter Arachnophobie leidet):

Choo-Choo-Charles - Gameplay-Trailer zeigt das wohl gruseligste Spiel des Summer Game Fests 8:23 Choo-Choo-Charles - Gameplay-Trailer zeigt das wohl gruseligste Spiel des Summer Game Fests

Was ist das Ziel? Eure Hauptaufgabe ist es, Choo-Choo-Charles den Garaus zu machen. Das geht wohl aber nur wirklich endgültig, wenn wir drei gut bewachte Edelsteine sammeln, die zu einem Altar bringen und dann den fiesen Ekel-Spinnenzug beschwören. Dann können wir ihn zum Einzelkampf Zug gegen Zug herausfordern und ihm ein für allemal ein Ende bereiten.

Survival-Horror: Zu Fuß sind wir den Kultisten und vor allem Choo-Choo-Charles mehr oder weniger hilflos ausgeliefert. Wir müssen allerdings aussteigen, um Materialien sammeln. Zum Glück können wir unsere Lok aber zu einem bis an die Zähne bewaffneten Panzer ausbauen. Es gibt sogar die Möglichkeit, Flammenwerfer, Maschinengewehr oder noch schwereres Geschütz dranzubasteln, womit wir dann zumindest eine Chance gegen den Horrorzug haben.

Einen weiteren Trailer könnt ihr euch hier anschauen:

Choo-Choo Charles ist purer Open World-Terror mit Spinnen-Zug als Monster   5     0

Mehr zum Thema

Choo-Choo Charles ist purer Open World-Terror mit 'Spinnen'-Zug als Monster

Kommt wohl auch für Konsolen: Bisher war im Zusammenhang mit Choo-Choo-Charles immer nur von einer PC-Version die Rede, aber das scheint sich jetzt zu ändern. Der Horrorspinnen-Zug soll euch auch auf PS5 und Xbox Series S/X das Fürchten lehren, wie Polygon berichtet. Alle anderen Ankündigungen vom Summer Game Fest findet ihr in dieser GamePro-Übersicht.

Wie schlimm findet ihr Choo-Choo-Charles und was haltet ihr vom Gameplay?

zu den Kommentaren (5)

Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.