CoD Black Ops Cold War: Update 1.05 behebt wohl nerviges Controller-Problem

Call of Duty: Black Ops Cold War bekommt ein kleines Update, auf das viele aber sehnlich warten dürften. Offenbar soll das Problem mit der Controller-Verbindung behoben werden.

von David Molke,
16.11.2020 11:01 Uhr

Call of Duty Black Ops: Cold War wird mit dem neuesten Update auf Version 1.05 gebracht. Call of Duty Black Ops: Cold War wird mit dem neuesten Update auf Version 1.05 gebracht.

Call of Duty Black Ops: Cold War-Spieler*innen können ein neues Update herunterladen. Der Patch auf Version 1.05 fällt für CoD-Verhältnisse sehr klein aus und bringt offiziell nur einige Stabilitäts- und Sicherheits-Verbesserungen. Dazu gehört wohl auch ein Fix, der sich um die Problematik mit den PS4-Controllern kümmert und die ständigen Disconnects ausmerzt. Für die Zukunft wurden auch schon Änderungen am Balancing angekündigt.

Black Ops: Cold War-Update 1.05 könnte Disconnects der PS4-Controller beheben

Darum geht's: Wer Cold War auf der PS4 mit einem DualShock 4-Controller spielt, kennt das Problem wahrscheinlich. Viele Fans berichten davon, dass die Verbindung zum Controller immer wieder einfach abbricht. Das war bereits in der Beta ein Problem und soll auch im fertigen Spiel noch Schwierigkeiten gemacht haben.

Was dagegen tun? Der einzige Workaround, der bisher verlässlich zu funktionieren scheint, setzt auf eine Kabel-Verbindung. Wer die Disconnect-Probleme hat, kann versuchen, im Menü die Controller-Kommunikationsmethode auf USB umzustellen und über ein Kabel zu spielen.

Jetzt womöglich gefixt: Das Update auf Version 1.05 bringt vielleicht die erhoffte Erlösung. Es gibt leider keine detaillierteren Patch Notes als "Stabilitäts- und Sicherheits-Verbesserungen" zum Update, aber die Hoffnung stirbt natürlich zuletzt. Wir haben bei Activision/Treyarch nachgehakt, ob die Controller-Disconnects durch das Update behoben werden.

Call of Duty Black Ops: Cold War bringt frischen Wind dank neuer Maps und einer ungewohnten Story-Kampagne. Call of Duty Black Ops: Cold War bringt frischen Wind dank neuer Maps und einer ungewohnten Story-Kampagne.

Balancing soll spätestens mit Season 1 verbessert werden

MP5 wohl zu stark: Viele Cold War-Spieler*innen beklagen sich momentan über das noch sehr ausbaufähige Waffen-Balancing. So kurz nach Release dürfte das wohl niemanden groß wundern, aber es scheint schon sehr auffällig zu sein. Die MP5 genießt dabei aktuell wohl die meisten Vorteile und wird sehr häufig genutzt.

Änderungen in Sicht: Spätestens mit dem Start von Season 1 am 10. Dezember will Treyarch an den Waffen, Scorestreaks und dem allgemeinen Balancing schrauben. Das verrät Tony Flame auf Twitter. Das Fan-Feedback werde jedenfalls nicht ungehört verhallen.

Link zum Twitter-Inhalt

Doppel XP-Event: Bis morgen Abend um 19 Uhr können sich Cold War-Fans auch über die doppelte Menge an Erfahrungspunkten freuen. Das Event wurde um 24 Stunden verlängert und umfasst neben dem Multiplayer auch den Zombie-Modus.

Link zum Twitter-Inhalt

Call of Duty Black Ops Cold War ist am 13. November für PS4, Xbox One und Xbox Series S sowie Xbox Series X erschienen. Für die PS5 kommt der Shooter passend zum Launch am 19. November auf den Markt. Hier findet ihr den Gamepro-Test zu CoD Cold War.

Habt ihr auch solche Controller-Probleme? Wie findet ihr das Waffen-Balancing im Multiplayer bisher?

zu den Kommentaren (5)

Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.