CoD Black Ops Cold War: Auf PS5 & Xbox Series X in 4K & 120 FPS

Wer sich das neue Call of Duty direkt für die Next-Gen-Konsolen holt, bekommt massive Performance-Verbesserungen geboten.

von Hannes Rossow,
27.08.2020 11:35 Uhr

Call of Duty Black Ops: Cold War soll auf PS5 und Xbox Series X eine gute Figur machen. Call of Duty Black Ops: Cold War soll auf PS5 und Xbox Series X eine gute Figur machen.

Zwar erscheint CoD Black Ops: Cold War auch noch für PS4 und PS5, aber das diesjährige Call of Duty wird auch das Next-Gen-Debüt der langlebigen Shooter-Reihe sein. Und auf PS5 sowie Xbox Series X werden sich Fans auf einen ordentlichen Performance-Boost freuen dürfen.

Next-Gen-Versionen von CoD Black Ops: Cold War bringen 4k und 120 FPS

In einem Bericht von VentureBeat, in dem unter anderem auch Treyarch-Chef Dan Bunting zu Wort kommt, heißt es, dass Call of Duty Black Ops: Cold War auf PS5 und Xbox Series X mit einer 4K-Auflösung und 120 FPS (hier als Hz angegeben) laufen wird. Unklar ist aber noch, ob beide Konsolen auf natives 4K setzen werden.

Call of Duty Black Ops: Cold War im ersten Trailer enthüllt 2:25 Call of Duty Black Ops: Cold War im ersten Trailer enthüllt

Nativ oder nicht? Zuletzt tauchte in Sonys Namen ein DLSS 2.0-ähnliches Patent auf, das, ähnlich wie das Checkerboard Rendering der PS4 Pro auf "Image Reconstruction" setzt. Also das verlustfreie Skalieren auf eine höhere Auflösung. In Sachen Framerate scheint die versprochene Performance aber gegeben zu sein, wie Bunting andeutet:

"Wir wollen sicherstellen, dass die Bildwiederholrate schnell reagiert, und es sich danach anfühlt, dass es auf der technischen Seite nichts gibt, was dem Spaß im Wege steht."

DualSense-Unterstützung: Ebenso wird erwähnt, dass Call of Duty Black Ops: Cold War auch haptisches Feedback unterstützen wird. Damit ist auch der DualSense-Controller gemeint, der eben für diese Funktion gepriesen wird. In welcher Form das haptische Feedback aber aufgegriffen wird, ist unklar. Möglich sind Erschütterungen, die den Rückstoß simulieren sollen.

Welche technischen Verbesserungen bringen PS5 & Xbox Series X noch?

Keine Ladezeiten mehr: Ebenfalls Next-Gen-exklusiv sind natürlich die Verbesserungen, die die eingebauten SSD-Festplatten in der PS5 und der Xbox Series X mitbringen. Auch Call of Duty Black Ops: Cold War soll schnellere Ladezeiten ermöglichen und sogar Ladebildschirme an sich unnötig machen. Ebenso wird der Übergang zwischen Gameplay und Zwischensequenzen "nahtlos" sein.

Mehr Fotorealismus: Ebenfalls bestätigt ist Echtzeit-Raytracing, inklusive akkuraten Licht- und Schatteneffekten. In Verbindung mit der 4K-Auflösung und HDR-Unterstützung soll die Next-Gen-Version von CoD Black Ops: Cold War besonders fotorealistisch wirken.

Neue 3D Audio-Technologie soll ebenfalls dazu beitragen und es noch leichter machen, ein Gefühl dafür zu bekommen, aus welcher Richtung bestimmte Geräusche kommen, so Treyarchs David Vonderhaar.

Details zur Ankündigung von CoD Black Ops: Cold War und der Kampagne findet ihr hier:

Call of Duty Black Ops Cold War: Erste Infos zur Kampagne, Release im November   29     1

Mehr zum Thema

Call of Duty Black Ops Cold War: Erste Infos zur Kampagne, Release im November

Holt ihr euch Call of Duty Black Ops: Cold War direkt für PS5 oder Xbox Series X? Oder wartet ihr noch mit dem Generationswechsel?

zu den Kommentaren (95)

Kommentare(95)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.