Cyberpunk 2077 - Nahkampf-Build: Beste Waffen, Skills & Cyberware

Ihr haltet solche Dinge wie Hacken für neumodischen Kram, den keiner braucht? Schusswaffen sind für Feiglinge? Dann schnappt euch eure Katana und unseren Guide!

von Stephan Zielke,
17.12.2020 09:37 Uhr

Wer wollte nicht schon immer mal einen coolen Cybersamurai spielen. Wer wollte nicht schon immer mal einen coolen Cybersamurai spielen.

Der Nahkampf in Cyberpunk 2077 ist, nennen wir es mal, rudimentär. Mit leichten und schweren Angriffen traktiert ihr eure Gegner, bis diese am Boden liegen. Wenn ihr Glück habt, begibt sich mal ein feindliches Gangmitglied in den Nahkampf und ihr könnt blocken. Das wars. Aber mit ein paar gut gesetzten Skillpunkten werdet ihr zu einem Wirbelwind aus Stahl, der wie ein Tornado durch die gegnerischen Reihen fetzt, und euch dabei sogar noch heilt.

Konstitution VS Reflexe

Die erste Frage, die ihr euch bei einer Nahkampf-Build stellen müsst, ist, ob ihr mit Klingen oder stumpfen Waffen kämpfen wollt. Beide brauchen komplett unterschiedliche Attribute.

Klingen: Wenn ihr mit Katanas eure Gegner in Scheiben schneiden wollt, dann setzt auf Reflexe. Um das volle Potenzial Klingenwaffen nutzen zu können braucht ihr mindestens 18 Punkte in diesem Attribut, um die wichtigsten Vorteile freischalten zu können.

Stumpfe Waffen: Mit Fäusten und Knüppeln erledigt ihr Feinde mit nur einem guten gezielten Treffer. Der Schaden erhöht sich, je mehr ihr in Konstitution setzt. Auch hier solltet ihr mindestens 18 Punkte setzen, damit ihr die wichtigsten Vorteile abstauben könnt.

Beidseitige Abhängigkeit: Allerdings solltet ihr das jeweils andere Attribut nicht vernachlässigen. Konstitution erhöht eure Lebensenergie, die ihr als Nahkämpfer gut gebrauchen könnt, und ebenso allgemein den Schaden von allen Nahkampfangriffen. Reflexe gibt euch eine Chance Angriffen einfach auszuweichen und erhöht euren kritischen Trefferwert.

Unsere Empfehlung:

  • Setzt ihr auf Klingen, dann setzt 18 Punkte in Reflexe, und danach mindestens 9 Punkte in Konstitution, damit ihr den Vorteil für erhöhten Nahkampfschaden mitnehmen könnt.
  • Setzt ihr auf Stumpfe Waffen, dann versengt sofort 18 Punkte in Konstitution, und anschließend 8 Punkte in Reflexe, damit ihr den Vorteil Treibsand freischaltet.

Danach habt ihr die frei Wahl. Setzt ein paar Punkte in Coolness zum Schleichen oder Vorteile aus Kampfmaschine. Mischt mit Intelligenz ein paar Hacks oder Breach-Protokolle während des Kampfes hinein. Es lohnt sich auch Technische Fähigkeit auf 18 zu bringen. So könnt ihr eure Ausrüstung immer auf dem neuesten Stand halten. Nicht unwichtig, da ihr stark von der DPS eurer Waffe abhängig seid.

Auf Dauer sollten aber Konstitution und Reflexe 18 oder sogar 20 erreichen, damit ihr die Cyberware beider Attribute mitnehmen könnt.

Primärattribut: Konstitution

Wenn ihr den Hammer schwingen wollt, dann braucht ihr auf jeden Fall hier ein paar Punkte.

Straßenschlägerei

Habt ihr einen Gegner betäubt, könnt ihr euch in Ruhe heilen. Habt ihr einen Gegner betäubt, könnt ihr euch in Ruhe heilen.

Hier erhöht ihr nicht nur den Schaden eurer Knüppel, sondern gebt ihnen auch neue Eigenschaften. So könnt ihr Gegner betäuben und noch stärker werden oder euch heilen. Heilung ist dabei das Wichtigste, denn ihr werdet euch eine Menge Kugeln einfangen, während ihr von Feind zu Feind sprintet.

Daher solltet ihr zuerst diese Vorteile mitnehmen:

  • Ansturm
  • Festgebissen
  • Ausharren

Die letzten beiden bekommt ihr erst ab Konstitution 18. Sie sind aber wichtig, um euch bei guter Gesundheit zu halten.

Erhöht danach den Schaden mit allen Vorteilen. Die wichtigsten sind:

  • Schlaghagel
  • Zerschmetternd
  • Racheakt
  • Blutrünstig

Setzt danach auf mehr Betäubung. Alle Talente für den Ausdauerverbrauch solltet ihr nach Bedarf mitnehmen.

Athletik

Hier erhöht ihr eure Lebensenergie und ihre Regeneration, wodurch ihr eure Heilung durch die Straßenschläger-Vorteile ergänzt. Auf Stufe 9 solltet ihr auf jeden Fall Stahl und Chrom skillen. Mit zwei Punkten bekommt ihr hier 20% mehr Nahkampfschaden.

Primärattribut: Reflexe

Wenn ihr gern einen Cybersamurai spielen wollt, dann seid ihr hier richtig. Katana sind sogar noch besser darin euch am Leben zu halten, da ihr mit jedem Kill Gesundheit regeneriert.

Klingen

Die Heilung durch Todespfeil ist fantastisch. Die Heilung durch Todespfeil ist fantastisch.

Zur Heilung setzt auf:

  • Blutiger Tanz
  • Blutdurst
  • Blutige Woge
  • Unnachgiebig
  • Todespfeil

Blutdurst und Blutige Woge sind zwar per se keine Heilvorteile, aber sie unterstützen Blutungen, die euch wiederum heilen. Todespfeil macht euch fast unsterblich, wenn ihr Gruppen von Gegnern bekämpft. Euer erster Punkt auf Reflexe 18 sollte sofort hier rein fließen.

Danach erhöht wieder den Schaden mit den übrigen Vorteilen. Ignoriert jedoch nicht Langsam, aber Sicher. Erhöhte Panzerung bei Bewegung kann jeder Build gebrauchen.

Sekundäres Attribut: Coolness

Schredder erhöht euren Nahkampfschaden mit jedem Stapel. Schredder erhöht euren Nahkampfschaden mit jedem Stapel.

Obwohl alle anderen Attribute hier nützlich wären, muss man sich für eines entscheiden, da durch die vielen Attributpunkte in Reflexe und Konstitution nicht mehr viel übrig bleibt. Wenn ihr einen richtigen Berserker spielen wollt, dann setzt auf Coolness und tobt euch so richtig im Kampfmaschinen Baum aus.

Dort macht jeder Kill (und mit Vorteil auch kritischer Treffer) euch stärker und ihr erhaltet eine ganze Menge Vorteile im Kampf. Ihr Bewegt euch schneller, verursacht mehr Schaden, ignoriert gegnerischen Schaden, und heilt euch. Mit 20 Punkten werdet ihr sogar gegen alle Statuseffekte immun.

Setzt zuerst Punkte in das Talent Kampfmaschine, damit ihr den Effekt überhaupt erst einmal habt. Kümmert euch dann darum, dass ihr noch mehr Stapel bekommt mit:

  • Killermaschine
  • Unzerstörbar

Dann Vorteile, dass eure Stapel besser halten:

  • Berechnend
  • Langsam Runterfahren

Danach nehmt alles mit, was euch im Nahkampf hilft, oder euch sonst stärkt. Die Schusswaffentalente könnt ihr dabei getrost ignorieren.

Die besten Nahkampfwaffen

Hinsichtlich von Nahkampfwaffen habt ihr sehr viel mehr Freiheiten in der Auswahl, als bei Schusswaffen. Das liegt vor allem daran, dass alle Keulen sowie alle Katana sehr ähnliche Boni haben. Trotzdem können wir euch zumindest eine Richtung vorgeben.

Falls ihr auch noch eine gute Schusswaffe braucht, helfen wir euch gern mit diesem Artikel weiter:

Cyberpunk 2077: Die besten legendären Waffen & wo ihr sie findet   1     3

Mehr zum Thema

Cyberpunk 2077: Die besten legendären Waffen & wo ihr sie findet

Katana

Das Satori ist eine gute Alternative, wenn ihr nicht ununterbrochen ausweichen wollt. Das Satori ist eine gute Alternative, wenn ihr nicht ununterbrochen ausweichen wollt.

Wir geben euch zwei Alternativen für Katana, da das stärkste davon spezielle Cyberware voraussetzt.

Jinnchu-maru: Ihr erhaltet diese Waffe beim Kampf gegen Oda, während der Hauptgeschichte. Ihr erhaltet 100% kritische Trefferchance, wenn ihr den Kerenzikov Cybermod nutzt. Außerdem verursacht ihr mehr Schaden, gegen jeden der mehr Leben hat als ihr. Zusätzlich richten die letzten Schläge einer Kombo doppelten Schaden an.

Satori: Falls ihr keine Kerenzikov Cyberware nutzen wollt, empfehlen wir das Satori. Ihr erhaltet es in der letzten Mission von Kapitel eins, wenn ihr auf das Dach von Yorinobus Apartment klettert. Das Schwert liegt im Flieger. Zwar verursacht es weniger Schaden als andere Katana, aber die kritischen Treffer sind stärker. Da es kein Problem ist mit diesem 100% kritische Treffer zu erreichen, wird es zum Ende hin immer stärker.

Stumpfe Waffen

Cottonmouth fügt sehr viele Statuseffekte gleichzeitig zu. Cottonmouth fügt sehr viele Statuseffekte gleichzeitig zu.

Auch hier zwei Alternativen. Rohe Kraft gegen mehr Statuseffekte.

Vergoldeter Baseball-Schläger: Ihr findet ihn während der Samurai Band Besprechung im zementierten Pool. Er verursacht nicht nur massiven Schaden, sondern fügt Gegnern auch Bluten zu.

Cottonmouth: Die Keule liegt in Fingers Apartment. Jeder Schlag fügt Säure und Elektroschaden zu und hat eine Chance, zu schocken oder zu vergiften. Durch die unterschiedlichen Statuseffekte ist die Waffe wirklich gegen jeden Gegner zu gebrauchen.

Alternativen

Ihr könnt natürlich auch mit Mantisklingen und Gorillaarmen spielen. Die werden euch auch sehr gute Dienste leisten. Aber sie skalieren nicht so gut mit euren Vorteilen wie richtige Waffen, und ihr könnt sie durch Crafting nicht verbessern.

Ausrüstung

Der Berserker-Mod passt auch sehr gut zu einem aggressiven Spielstil. Der Berserker-Mod passt auch sehr gut zu einem aggressiven Spielstil.

Achtet bei Kleidung darauf, dass ihr immer möglichst stark gepanzert seid, denn ihr steht immer in der Schusslinie. Erhöht mit Mods eure Defensive und den kritischen Trefferwert. Ansonsten solltet ihr alles nutzen, was die Ripperdocs anzubieten haben.

Für den Kampf mit Katana empfehlen wir auf jeden Fall den Kerenzikov Mod. Dieser verlangsamt die Zeit, wenn ihr beim Zielen oder Blocken ausweicht. Ansonsten helfen defensive Mods wie zweites Herz, mit dem ihr einmal alle zwei Minuten wiederbelebt werdet, falls ihr sterbt. Für 18 Reflexe könnt ihr auch eine Mod in den Frontalcortex einsetzen lassen, welche euch mit jedem Kill heilt. Und ja, dass wirkt zusammen mit dem Katana Vorteil.

Mehr Tipps & Tricks zu Cyberpunk 2077

Falls ihr euch außerdem fragt, was die besten legendären Waffen in Cyberpunk 2077 sind und wo ihr sie findet, dann hat GamePro ebenfalls einen Guide für euch.

Falls ihr neben dem Kämpfen nach der großen Cyberpunk-Liebe sucht, dann haben wir hier hingegen alle Romanzen des Spiels in der Übersicht samt Anleitung.

Spielt ihr einen Nahkämpfer? Klinge, Keule oder Fäuste?

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.