Cyberpunk 2077 sollte ursprünglich Third-Person werden, wie Video zeigt

Cyberpunk 2077 hat sich während der siebenjährigen Entwicklungszeit ziemlich gewandelt. Ein im Netz aufgetauchtes Video zeigt, dass es zunächst eine andere Kamera-Ansicht haben sollte.

von Jonathan Harsch,
08.06.2021 07:58 Uhr

Cyberpunk 2077 hätte auch anders aussehen können. Cyberpunk 2077 hätte auch anders aussehen können.

Dass bei der Entwicklung von Cyberpunk 2077 einiges schief gelaufen ist, sollte inzwischen jeder mitbekommen haben. Bugs, Crashes, offene Story-Stränge, fehlende Funktionen sind nur einige Beispiele. Nicht bekannt ist jedoch, warum sich CD Projekt Red für eine First-Person-Ansicht entschied.

Perspektivwechsel: Schon vorher gaben die Entwickler bekannt, dass die Arbeiten an Cyberpunk 2077 ursprünglich mit einer Third-Person-Kamera begannen. Ein im Internet aufgetauchtes Video beweist, dass dem wirklich so war.

Cyberpunk 2077 in der Third-Person-Perspektive

Eigentlich ist es nur logisch, dass sich CD Projekt Red zunächst an einer Third-Person-Ansicht probierte. Immerhin nutzen auch The Witcher 2 und The Witcher 3: Wild Hunt eine solche Perspektive über die Schulter. Die Assets waren also schon vorhanden. Ob der Wechsel zur Ego-Ansicht mit Problemen bei der Entwicklung zusammenhing, oder eine reine Design-Entscheidung war, bleibt offen.

Einige alte Charakter-Modelle aus Cyberpunk 2077 seht ihr hier:

Cyberpunk 2077-Modder erweckt alte Charaktermodelle zum Leben und sie sind ziemlich hässlich   10     2

Mehr zum Thema

Cyberpunk 2077-Modder erweckt alte Charaktermodelle zum Leben und sie sind ziemlich hässlich

Video zeigt Third-Person-Ansicht: Leider wurde das Beweisvideo auf ResetEra inzwischen wieder gelöscht, vermutlich auf Veranlassung von CD Projekt. Zu sehen ist ein männlicher V, der durch eine Wohnung streift. Es fällt auf, mit wie vielen Gegenständen der Protagonist interagieren kann: Zigaretten, Flaschen, usw.

Cyberpunk-Alpha in Third-Person, aufgenommen von Thegamer. Cyberpunk-Alpha in Third-Person, aufgenommen von Thegamer.

Diese Items haben auch eine tiefere Funktion. Beispielsweise könnt ihr einem Nachbarn eine Zigarette reichen, damit dieser euch mehr Hintergrundinformationen verrät. Auf diese Aussagen kann V dann positiv oder negativ reagieren. Die Interaktivität sollte also deutlich umfassender werden.

Zum Abschluss sehen wir noch einige fliegende Autos in einer frühen Alpha-Version von Night City. Warum diese Idee zu ambitioniert war, kann man sich leicht ausmalen.

Dank einer Mod könnt ihr aber auch selbst in der dritten Person spielen:

Cyberpunk 2077-Mod baut Third Person-Modus ins Spiel ein   43     3

Mehr zum Thema

Cyberpunk 2077-Mod baut Third Person-Modus ins Spiel ein

Weitere Artikel zu Cyberpunk 2077:

Stammt das Video aus dem Source-Code?

Es ist nicht klar, wie das beschriebene Video an die Öffentlichkeit gelangte. Allerdings liegt die Vermutung nahe, dass es mit dem Leak der Source-Codes einiger Spiele von CD Projekt zusammenhängt. Hacker stahlen diese, gemeinsam mit einigen anderen Daten, Anfang des Jahres von den Servern des Unternehmens. Inzwischen kursieren die Codes im Netz. Wenn ihr einen Blick darauf werfen wollt, benötigt ihr jedoch ein Passwort, das für 10.000 Euro angeboten wird.

Hättet ihr Cyberpunk 2077 lieber mit einer Third-Person-Kamera gehabt?

zu den Kommentaren (26)

Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.