Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: Dead in Vinland im Test - Spannender Überlebensk(r)ampf auf der Switch

Fazit der Redaktion

Dennis Michel
@RecaBlog

Ist der Port auf die Nintendo Switch geglückt? Ja, allerdings mit Abstrichen, die sich speziell beim Spielen im Handheld-Modus bemerkbar machen. Eine verbesserte Darstellung des Interface samt Schrift und die Einbindung des Touchscreens hätten hier Wunder gewirkt.

Davon abgesehen ist Dead in Vinland dank rundenbasiertem Gameplay inklusive Speichermöglichkeit in kurzen Intervallen das perfekte Spiel für Bus und Bahn.

Vom motivierenden Hantieren mit den Statuswerten und Fähigkeiten der Charaktere konnte ich mich oft nur schwer lösen, während die Kämpfe eher von Langeweile geprägt waren. Zudem bietet das Spiel interessante Charaktere, die ich schnell ins Herz geschlossen habe und deren Geschichte ich trotz teils schlechtem Script gerne gelauscht habe.

2 von 3

zur Wertung



Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen