Dieses Disneyspiel versteckt ein Shiny-Pokémon & keiner weiß warum

In einem Lernspiel mit Mickey entdeckten Fans vor Jahren ein Pokémon. Sein Ursprung ist immer noch ungeklärt.

von Ann-Kathrin Kuhls,
26.06.2019 07:32 Uhr

Shinys gibt es normalerweise nur in Pokémon. Normalerweise. Shinys gibt es normalerweise nur in Pokémon. Normalerweise.

Es gibt viele Mysterien in der Spielewelt. Zum Beispiel fragen sich Fans seit Jahren, wie das Gesicht des Master Chief aus Halo aussehen könnte. Oder ob Toads Pilz ein Hut oder sein tatsächlicher Kopf ist. Jetzt ist ein weiteres Geheimnis aufgetaucht: Anscheinend hat es ein Pokémon in ein Disney-Lernspiel geschafft und niemand weiß, warum.

Wir wurden zum ersten Mal durch einen Tweet auf das Kuriosum aufmerksam. In Disney Mickey's Tiping Adventure, das 2013 sowohl im Steam- als auch im App Store erschien, findet sich ein sehr seltsamer Screenhsot. Ein verkleideter Mickey Maus steht auf einer umgedrehten Pyramide, im Hintergrund findet sich der Teppich aus Aladdin - und ein Shiny Arbok.

Was macht ein Pokémon bei Disney?

Wie kommt er dort hin? Immerhin haben Disney und Pokémon noch nie zusammengearbeitet, vor allem nicht vor 6 Jahren. Die Kollaboration von Disney und Square Enix für Kingdom Hearts wurde damals schon als große Sache gesehen.

Ist das Spiel also vielleicht kein offizieller Disney-Titel? Doch. Mickey's Typing Adventure ist in offiziellen Auflistungen von Disneyspielen zu finden, und der Eintrag im App Store hat auch eine Copyright-Zuweisung speziell für Disney.

Das lässt eigentlich nur noch eine Möglichkeit zu: Arbok ist ein Versehen. Das Level, in dem das Schlangenpokémon auftaucht, ist mit seinen Pyramiden und dem Teppich an Ägypten angelehnt. Vielleicht hat der Designer einfach nur nach der Vorlage für eine Cartoonschlage gesucht und ist bei Arbok gelandet. Immerhin ist der ja auch einer echten Kobra nachempfunden.

Arbok im Pokémon-Anime. Arbok im Pokémon-Anime.

Zwar haben beide Schlangen die gleiche Zeichnung, aber die Augen unterscheiden sich. Disney-Arbok hat Knopfaugen, während Pokémon-Arboks Augen mehr nach Manga aussehen. Eventuell hat sich der Künstler an dem Pokémon orientiert, ohne zu wissen, dass es sich um ein solches handelt. Anders als Pikachu dürfte Arbok bei Personen, die mit der Serie nicht vertraut sind, nicht allzu bekannt sein.

Stört das niemanden?

Als wir im Zuge unserer Recherchen nach Mickey's Typing Adventure gesucht haben, haben wir entdeckt, dass das Spiel zwar aus dem Steam-Store verschwunden, dafür aber noch online erhältlich ist. Und das beste? Shiny Arbok ist ebenfalls noch als Screenshot auf der Seite verewigt.

Das bedeutet, dass Nintendo entweder nicht um den Schlangenzwilling weiß, oder dass sich die Konzerne anderweitig geeinigt haben. Vielleicht konnten sie aber auch einfach nicht den riesigen Knopfaugen von Disney-Arbok widerstehen.

Wie glaubt ihr kam Arbok zu Disney?


Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen