GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.

Seite 4: Dragon Quest IX: Hüter des Himmels im Test - Test für Nintendo DS

Dragon Quest IX: Ausrüstung und Alchemie

Dragon Quest IX: Beim Händler kauft ihr für euer hart verdientes Geld neue Waffen oder Rüstungen. [DS] Dragon Quest IX: Beim Händler kauft ihr für euer hart verdientes Geld neue Waffen oder Rüstungen. [DS]

Wer tapfer kämpft, sollte sich hin und wieder eine Auszeit können und eine der hübschen Städte besuchen. Das Sightseeing könnt ihr dann direkt mit einem Besuch bei einem der zahlreichen Händlern verbinden. So füllt ihr beim Allgemeinwarenhändler euren Vorrat an heilenden Kräutern auf oder besorgt euch im Waffenladen neue Schwerter, Zauberstäbe und Co. Beim Rüstungshändler kauft ihr wiederum schützende Kleidung, die direkt sichtbar angelegt wird. Auf diese Weise könnt ihr das Aussehen eurer Recken individuell anpassen. Ihr solltet dabei jedoch eher Wert auf die schützende, als auf die optische Wirkung legen. Beeindruckend ist, dass es in Dragon Quest IX über eintausend Ausrüstungsgegenstände gibt. Allerdings könnt ihr die nicht alle käuflich erwerben, sondern müsst auch selbst Hand anlegen. Dafür braucht ihr lediglich einen speziellen Kessel, der euch in der Herberge von Stinsbruck zur Verfügung steht. Mit ihm könnt ihr zum Beispiel aus zwei Heilkräutern eine Starke Arznei brauen. Um auf diese Weise auch Rüstungen oder Waffen herzustellen, benötigt ihr entsprechende Rezepte und Zutaten. Ersteres findet ihr in Bücherregalen, die Zutaten hingegen in Fässern, Truhen, oder an glitzernden Stellen im Boden. Doch auch das Ausprobieren und Entwickeln eigener Rezepte ist möglich.

» Test-Video zu Dragon Quest IX ansehen

Dragon Quest IX: Zusammenfassung

Dragon Quest IX: Hüter des Himmels greift viele Elemente aus klassischen japanischen Rollenspielen auf: Anstelle von unüberschaubaren Echtzeitschlachten gibt euch das rundenbasierte Kampfsystem die volle Kontrolle über die Partymitglieder. Auch die Grafik kann sich durchaus sehen lassen. Nicht nur das Monster- und Charakterdesign von Dragonball-Schöpfer Akira Toriyama fällt dabei ins Auge, sondern auch die bunt gestalteten Städte und Dungeons. Der Soundtrack geht direkt ins Ohr und untermalt die spannende Geschichte optimal, ohne dabei auf die Nerven zu gehen. Besonders beeindruckend ist jedoch der Umfang von Dragon Quest IX. Um die Handlung zu Ende zu bringen, bedarf es gut 50 Stunden. Wollt ihr jedoch mehrere Berufungen ausprobieren, euch in der Alchemie üben und die zahlreichen Aufgaben der Dorf- und Stadtbewohner erfüllen, so kommt ihr nach Angaben der Entwickler auf 140 Stunden. Eine Sache, die uns jedoch sauer aufgestoßen ist, ist die Speichersituation. In Dragon Quest IX könnt ihr lediglich einen (!) Speicherstand anlegen, was für ein Rollenspiel mehr als dürftig ist.

» Zum Dragon Quest-Special im Anime-Channel

4 von 6

nächste Seite


zu den Kommentaren (13)

Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.