Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Dreamfall: The Longest Journey

Knobeln für Einsteiger

Echte Adventure-Fans, die Kopfnüsse im Myst-Stil erwarten oder sich deftige Rätseleinlagen wie im Vorgänger The Longest Journey erhoffen, könnten etwas enttäuscht sein. Denn in Dreamfall erwarten euch hauptsächlich simple Logikrätsel. Bei diesen müsst ihr beispielsweise mit eurem Handy Sicherheitssysteme lahm legen, indem ihr die richtigen Symbole anwählt und Schlösser durch das Verschieben von Speichersteinen knackt. An einer anderen Stelle des Spiels entkommt ihr aus einem »Hotel«, indem ihr Betttücher zusammenknotet und damit aus dem Fenster klettert.

Außerdem quält ihr euch durch Geschicklichkeitseinlagen, bei denen ihr an Wachrobotern oder Hunden vorbeischleichen müsst. Als wirkliche Rätsel kann man diese Herausforderungen nicht bezeichnen, da die meisten Objekte zur Lösung eines Problems entweder im selben Raum liegen oder durch simple, dafür aber zeitaufwändige Botengänge beschafft werden müssen.

Auch die Prügeleinlagen gegen Zauberwesen oder menschliche Gegner machen nicht viel her, da die Kombovarianten mit »Blocken«, »Harter Schlag« oder »Schneller Schlag« ziemlich begrenzt sind. Trotz dieser, für Adventure-Fans gravierenden, Macken verzaubert euch Dreamfall. Und zwar aufgrund einer fantastischen Geschichte. Denn die Knobel-Aufgaben sind eigentlich nur kleine Stolpersteine, die euch davon abhalten sollen, die packende Handlung ohne Mühen zu genießen.

2 von 7

nächste Seite


zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen