PS5: DualSense löst angeblich großes Problem des DualShock 4

Der PS5-Controller DualSense ist mittlerweile enthüllt aber nur wenige hatten ihn bisher in ihren Händen. Jetzt spricht ein Leaker über die Akku-Laufzeit.

von Sebastian Zeitz,
03.08.2020 10:04 Uhr

Der DualSense-Akku wird im Durchschnitt 10 bis 12 Stunden halten, länger als der DualShock 4. Der DualSense-Akku wird im Durchschnitt 10 bis 12 Stunden halten, länger als der DualShock 4.

Auch wenn der Controller der PS5 namens DualSense endlich enthüllt wurde, gibt es immer noch viele Fragen, die nicht geklärt sind. Jetzt hat sich ein Leaker zu Wort gemeldet und nicht nur über die Akkulaufzeit gesprochen sondern auch ein Beweisvideo veröffentlicht.

Die Informationen kommen über den Reddit-User viper_on_fire (via Reddit-Thread), der zum Beweis den DualShock in einem Video zeigt:

Dabei zeigt er auch ganz genau, wie der Controller von hinten aussieht. Bisher hatten wir nur einen kurzen Blick in Geoff Keighleys Livestream erhaschen können. Neben dem Sticker "Prototyp, nicht zum Verkauf" ist aber keine Besonderheit zu entdecken. Tasten am Rücken, wie viele es sich nach dem Rücktasten-Ansatzstück des DualShock 4 gewünscht haben, gibt es nicht.

Alle offiziellen Infos zum DualSense findet ihr hier:

PS5-Controller: Alle DualSense-Infos: Bilder, Preis & Design   265     8

Mehr zum Thema

PS5-Controller: Alle DualSense-Infos: Bilder, Preis & Design

Der Akku hält länger als beim DualShock 4

Viel Neues wurde über den Leak nicht bekannt abseits der Akkulaufzeit. Diese soll im Durchschnitt so drei bis vier Stunden länger als noch beim DualShock 4 sein. Dadurch könnt der DualSense also ungefähr zehn bis zwölf Stunden Spielspaß bei einer vollen Ladung bieten. Auch viele andere Faktoren, wie Helligkeit des Leuchtstreifen, Vibration, Lautsprecher und mehr, bestimmen die Laufzeit des Akkus. Dadurch bleibt abzuwarten, wie lange genau eine Ladung hält.

L1 und R1 werden zu Triggern: Weiter gibt der Leaker auch Infos zu den Triggern des DualSense. So wird erneut bestätigt, dass die hinteren Trigger L2 und R2 mehr Widerstand bieten, als bisher. Die vorderen Knöpfe hingegen sind nicht mehr einfach nur zum Reindrücken und klicken dann, sondern sollen ebenfalls analoge Trigger mit mehreren Stufen sein.

Wer ist der Leaker: Der Reddit-User viper_on_fire hatte bereits schon einmal DualSense Infos geleakt, damals aber ohne Bild. Jetzt in seinem neuen Post, hatte er dann bekannt gegeben, woher er die Infos hat. Laut seinen Angaben kommt der Controller von einem Bekannten, der bei Unity arbeitet. Er selbst hat sich damit herausgeredet, dass er das alles ja posten kann, weil er kein NDA unterschrieben hat. Kurz nach dem Post hat er direkt wieder alles gelöscht aber wie wir alle wissen, vergisst das Internet nie.

Sind für euch zehn bis zwölf Stunden im Durchschnitt zu kurz bei einer vollen Ladung?

zu den Kommentaren (49)

Kommentare(49)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.