Ist Elden Ring leichter als Dark Souls? 40 Antworten auf wichtige Fragen zum Action-RPG

Ihr habt uns Fragen rund um Elden Ring geschickt und gesagt, welche Details ihr über das Spiel wissen wollt. Hier findet ihr die Antworten.

von Dennis Michel,
11.11.2021 16:00 Uhr

Dennis beantwortet eure Fragen zu Elden Ring. Dennis beantwortet eure Fragen zu Elden Ring.

Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr GamePro: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.

Anfang der Woche hatte ich euch gefragt, welche Dinge über Elden Ring ihr unbedingt wissen wollt. In meiner Preview zum Action-Rollenspiel bin ich bereits auf einige Punkte eingegangen. Damit ihr aber kompakt alle Antworten an einem Ort findet, hier ein Bonus-Artikel, der euch die Antworten liefert. Der Übersicht halber habe ich eure Fragen in mehrere Kategorien eingeteilt. Na dann, auf geht's!

Direkt zu den einzelnen Kategorien:

Open World

Vergleichbare Spiele

link82 fragt: "Ist die Open World eher so wie bei Breath of the Wild zum selbst entdecken oder eher Ubisoft Formel wie bei Ghost of Tsushima, Assassins Creed oder Horizon Zero Dawn?"

Dank vieler interessanter Orte, die man unbedingt besuchen will, erinnert es stark an Zelda: Breath of the Wild. In meiner Preview gehe ich genauer auf diesen Punkt ein. Die Ubisoft-Formel kam mir lediglich bei einem Lager in den Sinn, in dem ich Patrouillen ausgeschaltet habe, um an einen Schatz zu gelangen. Zudem werden Marker in der Welt recht dezent durch Lichtsäulen dargestellt. Elden Ring fühlt sich aber keinesfalls wie ein Assassin's Creed an.

Nebenquests

Helga123 fragt: "Gibt es Nebenquests? Wenn ja wie abwechslungsreich sind die aufgebaut?"

Im Netzwerktest waren leider keine Nebenaufgaben spielbar. Es wird sie aber im bekannten Stil der Souls-Spiele geben, das ist bereits bekannt. Auch ist bekannt, dass NPC-gebundene Quest-Reihen Einfluss auf das Ende haben. Wie das final aussieht und wie kryptisch sich das Ganze gestaltet, müssen wir abwarten.

Musik

BiBaButzemann fragt: "Ist die Open World mit Musik ausgestattet oder nur bestimmte Bereiche? Falls ja, ist diese eher epochal oder eine leise Untermalung?"

Beides. Läufst du durch die Spielwelt, hörst du eher leise, beruhigende Streichermusik, die mich direkt an Skyrim erinnert hat. Startet ein normaler Kampf, kommen Pauken und Bläser hinzu. Bei Bosskämpfen dreht der Soundtrack wie gewohnt voll auf und es wird episch.

Gegner-Respawns

Smuv fragt: "Wie funktioniert das mit den Respawns? Zuvor hatten Gegner einen bestimmten Spawnpunkt und nach dem Rasten waren sie halt wieder da. Nun gibt es aber beispielsweise diese Karawanen, die offenbar durch die Spielwelt ziehen. Oder es gibt verschiedene Gegneraufkommen je nach Tageszeit. Wie genau funktioniert das?"

Standardgegner spawnen nach der Rast am Leuchtfeuer neu, während (Mini-)Bosse, die auch in der Open World vermehrt vorkommen, für immer verschwinden. Mobile Gegner wie die Karawane spawnen ebenfalls neu.

Design und Atmosphäre

Psycake fragt: "Setzt die Welt vom Design und der Atmosphäre her eigene Akzente oder ist es in der Hinsicht einfach "Dark Souls in Open World"?"

Elden Ring ist quasi Dark Souls 4 mit einer weitläufigen, aber keinesfalls riesigen Open World, wie wir es bspw. aus einem The Witcher 3 kennen. Entscheidend für die Atmosphäre wird jedoch noch sein, wie und ob die Einflüsse von G.R.R. Martin letzten Endes spürbar sind. Um das zu beurteilen, müssen wir den Release abwarten.

Winter Homura fragt: "Wie wirkt sich die Open World auf das Level Design von FromSoft aus? Deren Games haben sich ja gerade durch das Design ausgezeichnet, bei dem jeder Schritt gefährlich ist und wenn ich höre "Open World" klingt das etwas wie "man kann die fordernden Stellen auch einfach verpassen"."

Das so typisch verwinkelte Leveldesign wird in den Legacy Dungeons vorkommen, von denen ich jedoch nur einen kleinen Part spielen konnte. In der Open World hast du keine permanente Gefahr, kannst jedoch durchaus auf sehr zähe Gegner wie Drachen treffen, die du je nach Entdeckerdrang auch verpassen kannst.

Erkundung

Valvatores fragt: "Wie sehr lädt die Welt zum Erkunden ein? Kann ich wirklich überall hingehen (im Rahmen des Tests natürlich)?"

Die Erkundung war im Netzwerktest die große Stärke von Elden Ring. Alles was ich gesehen habe, konnte ich erkunden. Natürlich innerhalb der abgesteckten Grenzen des Stresstests. Und gleich einem Zelda: Breath of the Wild wollte ich jederzeit alle Points of Interest besuchen und wurde dafür mit nützlichen Items wie Rüstungen und Zaubern belohnt.

Neue Gameplay-Features

Beschwörungen

Nocturne fragt: "Wie stark wirken sich die Beschwörungen auf die Bosskämpfe aus? Sind sie zu stark oder eher schwach?"

Sie sind eine große Hilfe, speziell gegen Bosse und größere Gegnergruppen. Den härtesten Boss im Netzwerktest konnte ich nach zuvor einigen Toden besiegen, indem ein Geist mit reichlich Leben die Aufmerksamkeit auf sich zog und ich in Ruhe Magie wirken konnte. Aktuell wirkt das Feature etwas zu mächtig, könnte daher aber auch für Einsteiger das Mittel der Wahl sein.

Tages- und Nachtwechsel

JoeNorderstedt fragt: "Hallo Dennis, wie wirkt sich der Tages- und Nachtwechsel aus? Nimmt das Wetter möglicherweise Einfluss - beispielsweise bei Gewitter versagen die Zaubersprüche im Freien?"

Zaubersprüche versagen bei Gewitter nicht. Was aber versagt, ist die Sehkraft der Feinde in der Nacht. So schleicht es sich im Dunkeln leichter bzw. man wird nicht so schnell gesehen. Bei Gewitter schlagen zudem Blitze in den Boden, die mich jedoch nie getroffen haben. Nachts ist an einem Ort zudem ein sehr starker Gegner erschienen, der sich tagsüber nicht gezeigt hat.

Reittier

link82 fragt: "Kann man selbst auch auf richtigen Pferden reiten oder nur auf diesem Fantasieviech, das in den Trailern bzw. dem Gameplay-Preview zu sehen war?"

Laut Gerücht können wir ausschließlich das sogenannte Spektralross bzw., wie die Community es nennt, Yakul reiten. Im Netzwerkttest gibt es zudem einen eindeutigen Hinweis, dass ausschließlich Yakul geritten werden kann.

Fallschaden

Smuv fragt: "Gibt es wirklich keinen Fallschaden mehr oder ist er nur stark reduziert?"

Es gibt ihn noch, jedoch ist er deutlich reduziert.

Jumppads

PhoeniX-2k fragt: "Sind die, ich nenne sie mal "Seelensprungkissen" für das Hochspringen auf Berge in die Story eingebunden oder sind sie halt "da"?"

Ihre mögliche Lore wurde im Netzwerktest nicht erklärt. Sie sind jedoch weit subtiler als befürchtet und haben auf mich nicht "reingeklatscht" gewirkt. Der Sprung ist zudem ein optisches Highlight, da er einen tollen Blick auf die Spielwelt preisgibt.

Schleichen

Gaunter_O_Dim fragt: "Welchen Stellenwert nimmt Schleichen im Spiel ein? Ist es nur eine Option oder an manchen Stellen sogar obligatorisch?"

Gleich Sekiro, ist das Schleichen lediglich eine Option, die sich bei großem Gegneraufkommen anbietet.

Der Schwierigkeitsgrad

Wie schwer ist Elden Ring?

Helga123 fragt: "Wie verhält es sich mit dem Schwierigkeitsgrad bei Elden Ring? Schwerer als Demon's Souls ja/nein?"

Elden Ring ist weit zugänglicher als ein Demon's Souls. Dank Geister-Beschwörungen, einem größeren Fokus auf Magie, der Fähigkeit zu schleichen und vom Pferd aus anzugreifen, kannst du dir das Spiel deutlich leichter gestalten. Willst du mehr wissen, in meiner Preview bin ich sehr ausführlich auf den Schwierigkeitsgrad eingegangen. Zusammengefasst: Stand jetzt ist Elden Ring das leichteste aller Souls-Spiele – wenn man die gegebenen Möglichkeiten nutzt.

Balancing

Smuv fragt: "Ist man zum Beispiel in Legacy Dungeons schon überlevelt, wenn man zuvor erst die ganze offene Welt abgrast?"

Das kann passieren. Allerdings wird es an mancher Stelle einen Open World-Stopper geben. Einen Boss, den du erst besiegen musst, um weitere Areale zu erkunden. Erkundest du aber jeden Winkel, farmst Level, werden manche Gegner kaum noch eine Herausforderung sein. Jedoch ist es wie du bereits sagst: Schwache Gegner hinterlassen wenig Seelen (in Elden Ring Runen genannt.) Du musst dementsprechend länger Runen farmen.

Schwierigkeitsgrade

HaMo8117 fragt: "Wie einsteigerfreundlich ist Elden Ring, welche Optionen gibt es hierfür einschließlich evtl Schwierigkeitsgrade?"

Siehe "wie schwer ist Elden Ring?". Es gibt keine Schwierigkeitsgrade.

Story und Lore

G.R.R. Martin

FungusKhan fragt: "Wie sieht es mit George R. R. Martin-"Vibes" aus? Hat der Autor dem Spiel bemerkbar seinen Stempel aufgedrückt und wenn ja, auf welchem Wege äußert sich das?"

Im Netzwerktest gab es weder Cutscenes, noch war die Story abseits weniger, recht zusammenhangloser Dialoge mit NPCs präsent. Lore via Item-Beschreibungen habe ich aufgrund der begrenzten Zeit nur vereinzelt wahrgenommen. Was ich gelesen habe, wirkte jedoch recht kryptisch, wie man es aus der Dark Souls-Reihe kennt. Hier wird erst der Release zeigen, ob Martins Einflüsse spürbar sind.

Handlung

d_g-cologne fragt: "Was ist der Elden Ring?"

Er ist die zerstörte Quelle des goldenen Erdenbaums. Seine Fragmente wurden über die Spielwelt, die Lands Between, zerstreut und sind sechs machthungrigen Halbgöttern in die Hände gefallen. Krieg und Zerstörung brachen aus. Unsere Aufgabe als sogenannter Befleckter ist es, den Ring wieder zu vereinen und die Goldene Ordnung wiederherzustellen.

Erzählweise

angelotaqu fragt: "Wird die Story etwas klarer erzählt?"

Ja und nein. Zum einen sollen NPCs und deren Geschichten noch weit mehr im Fokus stehen, auch beeinflussen, wie das Spiel endet. Zum anderen wollen FromSoftware einen noch stärken Fokus auf Environmental Storytelling legen, die Story indirekt erzählen. Im Netzwerktest selbst wirkte die Interaktion mit NPCs sehr Souls-typisch vertraut. Elden Ring wird wohl kein Spiel sein, das seine Geschichte zu 100% offensichtlich präsentiert, jedoch nicht ganz so kryptisch, wie in einem Dark Souls.

Kampfsystem

Kampfgefühl

Jumi0308 fragt: "Ist Elden Ring eher ein Dark Souls, also mit der Möglichkeit zu Blocken und etwas träger vom Spiel her, oder mehr die Richtung Sekiro/Bloodborne von der Dynamik?"

Das Kampfsystem von Elden Ring erinnert in puncto Geschwindigkeit stark an Dark Souls 3, das im Vergleich zu Dark Souls deutlich temporeicher ist. Jedoch weit behäbiger als bspw. ein Sekiro oder gar ein Bloodborne. Das Blocken mit Schilden ist möglich.

Florian2015 fragt: "Inwiefern unterscheidet es sich von den anderen Titeln von FromSoftware?"

Durch Waffen-Fähigkeiten, diverse Zauber, mit denen du Standardwaffen verbessern kannst. Durch Geister-Beschwörungen (siehe "neue Gameplay-Features") und natürlich die Kämpfe auf Yakul.

Waffen und Rüstungen

KlonCommander fragt: "Wie siehts aus mit Waffen und Rüstungen, gibt es eine ähnliche Vielfalt wie in Dark Souls oder mehr oder nur so wenig wie in Bloodborne, wissen Sie das?"

In Elden Ring gibt es eine ähnliche Vielfalt an Rüstungen und Waffen wie in Dark Souls. Bereits im Netzwerktest habe ich viele, teils skurrile Sets gefunden.

Reittier

Cogburn fragt: "Ich würde gerne wissen, wie sich der Kampf zu Pferd spielt. Hat es euch gefallen bzw. bereichert das Reittier auch den Kampf oder ist es eigentlich nur dafür gedacht große Strecken oder Hindernisse zu überwinden?"

Der Ritt auf Yakul hat mir, der mit Reittieren in Spielen nicht allzu viel anfangen kann, sehr viel Spaß gemacht. Er ist agil und die Kämpfe aus dem Sattel machen Laune. Mein Highlight: Die Jumppad-Sprünge, die einfach klasse in Szene gesetzt sind. Also nein, er ist definitiv nicht nur dafür gedacht die Welt zu erkunden und um Hindernisse zu überwinden.

Klassen

Phonic fragt: " Wie unterscheiden sich die Klassen? Kann jede Klasse "zaubern" wie im Trailer?"

Du hast zu Spielbeginn die Wahl aus zehn unterschiedlichen Klassen, vom normalen Ritter, über Zauberer bis hin zum nackten Keulenträger. Wie in Souls-Spielen üblich, ist die Klasse jedoch nur ein Grundgerüst, das du nach Belieben formen kannst. Willst du jedoch voll auf Magie setzen, lohnt der Zauberer, da er bereits einen höheren Intelligenzlevel hat.

Magie

angelotaqu fragt: "Wie ausbalanciert ist Magie dieses Mal?"

Magie steht in Elden Ring unter anderem durch die Waffen-Fähigkeiten und Geister-Beschwörungen weit mehr im Fokus. Das Wirken sieht toll aus, bringt viel Abwechslung rein, ist auch vom Reittier aus möglich und erleichtert gerade Neulingen den Einstieg enorm. Ob sie im Endeffekt zu mächtig ist, wird der Release zeigen. Aktuell wirkt sie etwas zu stark.

Multiplayer

Koop

Keywan fragt: "Kann ich mit einem Freund durch die Open World streifen? Oder gibt es da Grenzen?"

Im Netzwerktest gab es keine Grenzen. Elden Ring war komplett im Koop spielbar. Wie das Ganze im Detail funktioniert und wo wir Abstriche machen müssen, dazu ein großer Absatz in meiner Preview.

Grafik und Technik

Optik

Zyvv fragt: "Führt die Open World zu grafischen Abstrichen oder befindet sich Elden Ring auf dem Niveau eines Demon Souls Remakes?"

Elden Ring ist in etwa auf dem grafischen Niveau eines Dark Souls 3, mit leicht verbesserten Partikel- und Lichteffekten, wodurch in erster Linie Magie besser aussieht. Elden Ring erreicht optisch bei weitem kein Next-Gen-Level, wie das von Bluepoint speziell für die PS5 entwickelte Remake zu Demon's Souls.

Performance

Dominik Vester fragt: "Wie sieht es mit der Performance aus. Läuft die aktuelle Version schon ganz rund?"

Elden Ring war in zwei Grafikmodi (4K oder 60fps) auf der PS5 größtenteils gut spielbar. Probleme gab es mit Frame-Freezes und ruckligen Passagen, die vor allem in Bosskämpfen störend aufgefallen sind. Zudem haben sich Texturen in der Ferne erst sehr spät aufgebaut.

Allgemeine Fragen

Drachen

JoeNorderstedt fragt: "Kann man Drachen auch einfangen und auf diesen fliegen?"

Das wird wohl nicht möglich sein, wäre aber eine sehr coole Idee.

Charakter-Customization

JoeNorderstedt fragt: "Sind die spielbaren Charaktere allesamt nur männlich?"

Spielbar sind männliche und weibliche Charaktere. Das gilt für alle zehn Klassen.

Karte

JoeNorderstedt fragt: "Lassen sich Kartenmarker farblich anpassen?"

Das war in der Beta nicht möglich und wurde bislang auch nicht kommuniziert.

Schnellreisesystem

kren fragt: "Gibt es ein Schnellreise-System?"

Das gibt es und kann über die Karte aus von Beginn an genutzt werden. Schnellreisepunkte sind alle Leuchtfeuer, die du entdeckst hast.

Heilung

Gaunter_O_Dim fragt: "Wie funktioniert das Heilsystem? Wie in Dark Souls mit regenerierenden Tränken oder wie in Bloodborne/Demon's Souls mit Items, die gefarmt werden müssen?"

Gleich Dark Souls, mit regenerierenden Tränken. Es gibt sogar seltene Rollkäfer, die besiegt deine Tränke auffüllen. Zusätzlich gibt es eine spezielle Vase, deren Inhalt und Wirkung du selbst bestimmen kannst und die ebenfalls am Leuchtfeuer automatisch aufgefüllt wird. Ich habe mich für eine Mischung aus Heilung und schnellerer Ausdauerregeneration entschieden. Trinkst du aus der Vase, treten beide Effekte ein.

Währung

angelo_fabian1702 fragt: "Wie heißt die "Seelen"-Währung im Spiel?"

Statt Seelen sammeln wir in Elden Ring Runen. Das Prinzip ähnelt jedoch den vorherigen Spielen. Wir bekommen sie von Feinden, finden sie in der Spielwelt und sterben wir, bleiben sie an Ort und Stelle liegen, wir müssen sie erst wieder einsammeln. Gelingt das nicht, verschwinden sie.

Skilltree

mcclaine_john fragt: "Gibt es einen Skilltree wie bei Sekiro?"

Nein. In Elden Ring steigen wir klassisch Level auf, wie in einem Dark Souls.

Sprachausgabe

angelotaqu fragt: "Gibt es eine deutsche Sprachausgabe?"

Deutsche Untertitel und Texte wird es geben, eine deutsche Synchro im Gegensatz zu Sekiro und Bloodborne leider nicht.

Fortsetzungen

JoeNorderstedt fragt: "Ist Elden Ring als Mehrteiler geplant bzw. sind DLCs vorgesehen?"

Zu einer Fortsetzung gibt es aktuell noch keine Pläne, auch über DLCs ist bislang noch nichts bekannt. FromSoftware ist jedoch dafür bekannt, ihre Spiele mit weiteren Inhalten zu versorgen, daher gehe ich bei entsprechendem Erfolg stark davon aus.

Nur ein Wort

Index01 fragt: "Müsstest du die bisherigen 15 Stunden mit nur einem Wort bewerten, welches wäre es?"

Interessant! Kurz zur Erklärung: Ich bin großer Fan von Game Design und seit der Ankündigung von Elden Ring stand die Frage im Raum, wie FromSoftware eine weitläufige Open World umsetzt. Welche Einflüsse aus anderen Spielen sind spürbar? Es war daher unglaublich spannend und eben interessant zu sehen, wie sich all das spielt und anfühlt.

Fan-Träume

Index01 fragt: "Ist es DAS Souls Game was Souls Veteranen sich erträumt haben?"

Ich kann hier nur für mich als alten Souls-Hasen sprechen und mir ist es lediglich wichtig, dass sich From Software ausprobiert, neue Wege einschlägt, Neues wagt. Ob es wie in Elden Ring durch eine Open World geschieht, wie in Sekiro durch ein neues Kampfsystem, in Bloodborne durch mehr Geschwindigkeit, ist mir letzten Endes egal. Stillstand lässt die Leidenschaft irgendwann abflauen und den bekomme ich hier definitiv nicht.

Vorfreude

Index01 fragt: "Ist das Feeling so gewesen … dass du dir während den 15 Stunden dachtest: "OMG ICH WILL WEITERSPIELEN"?

Knappe Antwort: JA!!!!

Und zum Abschluss noch einmal ein Blick ins Spiel. Hier findet ihr unser Fazit nach 15 Stunden Spielzeit in Elden Ring:

Elden Ring - Fazit-Video nach 15 Stunden Gameplay 10:02 Elden Ring - Fazit-Video nach 15 Stunden Gameplay

Preview zu Elden Ring

Ihr Lieben, das waren all eure Fragen, die ich hoffentlich ausführlich und verständlich beantwortet habe. Viele weitere Antworten auf die Frage "wie spielt sich Elden Ring?" findet ihr zudem in meiner Preview. Habt ihr darüber hinaus noch weitere Dinge zum Spiel die euch interessieren, ab damit in die Kommentare.

zu den Kommentaren (30)

Kommentare(30)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.