Elden Ring-Map hat offenbar gewaltige Dimensionen – Neun Mal größer als im Netzwerktest

Durch Zufall entdeckt ein Tester eine ominöse Kiste, die ihn ans Ende der Map von Elden Ring teleportiert. Ein Blick auf die Übersichtskarte zeigt, dass die Map deutlich größer werden könnte als angenommen.

von Jasmin Beverungen,
12.02.2022 11:40 Uhr

Womöglich könnte uns eine noch größere Elden Ring-Map bevorstehen als gedacht. Womöglich könnte uns eine noch größere Elden Ring-Map bevorstehen als gedacht.

In einer Vorab-Preview zur Komplettfassung von Elden Ring konnten ausgewählte Spieler*innen vor dem Release testen, was das Soulslike zu bieten hat. Dazu hatten die Testenden nur rund fünf bis sechs Stunden Zeit, um die riesige Open World zu erkunden.

Einem Kotaku-Redakteur ist nun aufgefallen, dass die finale Map deutlich größer werden könnte als zunächst angenommen. Er geht davon aus, dass die Welt neunmal so groß sein könnte wie das bereits bekannte Areal aus dem Netzwerktest.

Elden Ring-Map ist gigantisch

Wie kommt er darauf? Im allerersten Netzwerk-Test konnten Spieler*innen bereits die Größe des ersten Kontinents als Übersichtskarte sehen. In einem weiteren Test fiel dem Redakteur auf, dass sich ober- und unterhalb der Karte schwarze Balken befanden, die wohl ein weiteres Gebiet andeuten sollten.

Die wahre Gewissheit hatte der Tester erst mit der aktuellen Preview-Version. Er entdeckte eine Truhe und überprüfte zunächst, ob es sich dabei um eine gefährliche Mimic-Truhe handelt. Nachdem er die Kiste öffnete, stieg ein mysteriöser Nebel aus dieser und teleportierte ihn an einen mysteriösen Ort.  

Auf der Übersichtskarte ist zu sehen, dass sich der Tester in einer der entlegensten Ecken der Map befindet. Er schätzt ab, dass die tatsächliche Größe der Karte auf das Neunfache des ersten Testgebiets beläuft.

Auch unsere Kollegin Samara konnte sich in der Preview-Version einen Eindruck von Elden Ring verschaffen. Was sie in fünf Stunden erleben konnte, seht ihr hier:

Elden Ring angespielt: 5 Stunden, 5 Highlights, 5 Überraschungen (spoilerfrei)   140     9

Mehr zum Thema

Elden Ring angespielt: 5 Stunden, 5 Highlights, 5 Überraschungen (spoilerfrei)

Weitere News zu Elden Ring im Überblick:

Mapgröße sollte ausreichen

Kann das sein? Schon im Vorfeld behauptete ein japanisches "Mook", dass die Spielwelt sogar zehnmal so groß sein soll wie das spielbare Areal aus dem Netzwerktest. Somit decken sich die offiziellen Informationen mit den Beobachtungen des Redakteurs.

Allerdings bleibt unklar, welche Fläche davon tatsächlich erkundet werden kann. Es könnte sein, dass Großteile des Gebiets aus Wasser bestehen und der Anteil der erkundbaren Landmasse nur ein Vierfaches der ursprünglichen Kontinentgröße sein könnte.

Doch sollte die entdecke Landmasse eine genauso hohe Dichte an Möglichkeiten bieten wie der Kontinent aus dem Netzwerk-Test, sollten Spieler*innen alle Hände voll damit zu tun haben, jeden Winkel der atmosphärischen Open World zu erkunden.

Welche Größe würdet ihr für die Welt von Elden Ring als angemessen empfinden?

zu den Kommentaren (37)

Kommentare(37)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.