Everywhere: Neues Spiel der Ex-GTA-Entwickler bekommt Verstärkung

Wir fassen zusammen, was es bereits über das neue Spiel Everywhere der Ex-GTA-Entwickler zu wissen gibt.

von Andreas Bertits,
12.10.2020 17:15 Uhr

Ehemalige GTA-Entwickler arbeiten derzeit an einem Spiel namens Everywhere zu dem aber nicht viel bekannt ist. (Bild: GTA Online) Ehemalige GTA-Entwickler arbeiten derzeit an einem Spiel namens Everywhere zu dem aber nicht viel bekannt ist. (Bild: GTA Online)

Derzeit entsteht mit Everywhere ein neues Spiel, das von den ehemaligen Rockstar-Angestellten Leslie Benzies, Matthew Smith und Colin Entwhistle entwickelt wird. Das Entwicklerstudio Build a Rocket Boy wurde bereits 2017 gegründet und konnte sich kürzlich eine Finanzierung in Höhe von 42 Millionen Dollar von mehreren Investoren sichern - darunter das chinesische Unternehmen Netease.

Ein Spiel, das mit der Realität fusioniert: Laut Leslie Benzies soll das erste Spiel mit dem Titel Everywhere etwas sein, an dem er so noch nie zuvor gearbeitet hat. Als Basis dient Amazons Lumberyard-Engine, mit der aktuell auch das MMO New World sowie das Weltraum-Onlinespiel Star Citizen entstehen. Daher gibt es auch eine Partnerschaft mit Amazon. Angeblich fusioniert Everywhere die echte mit der virtuellen Welt und soll es den ermöglichen, sozial miteinander zu interagieren. Was genau das heißt oder wie das aussieht, ist noch unklar.

Ein Team aus erfahrenen Veteranen

Das Team formiert sich: Um die Vision umzusetzen, sucht Leslie Benzies derzeit nach neuen Mitarbeiter*innen. 50 Stellen sind aktuell offen. Er konnte allerdings auch schon einige Positionen besetzen. So arbeiten Cinematics Animator Felipe Busquets, Music Director Craig Conner und Autor Mondo Ghulam von Rockstar Games nun mit am Projekt. Ebenfalls mit dabei ist der ehemalige EVE: Valkyrie-Designer Andrew Robinson als Leiter des Spiels.

Noch zum Tram gehören Liz Hubley, die zuvor Umgebungen für die Call of-Duty-Spiele entwickelte sowie Mitarbeiter*innen, die früher für DICE, Ninja Theory, Ubisoft und Crytek gearbeitet haben.

Was wird Everywhere? Es soll zwar traditionelle Spielmechaniken nutzen und damit auch ein echtes Spiel und nicht nur eine soziale Plattform werden. Die Geschichten sollen aber auf eine neue und innovative Weise erzählt werden, die mehrere Spielmodi und Spielstile ermöglicht. Zudem können Spieler*innen aufgrund vieler Freiheiten auch ihre eigenen Geschichten schreiben.

Wann wir mehr zu Everywhere erfahren und vielleicht auch bewegtes Material zu sehen bekommen, steht aktuell nicht fest.

Was erwartet ihr von Everywhere? Eine Art MMO oder etwas ganz anderes?

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.