Fast & Furious: Crossroads lässt es im Gameplay-Trailer krachen

Freunde von Arcade-Rennspielen dürfen sich bald auf das Spiel basierend auf den Fast & Furious-Filme freuen. Im Gameplay-Trailer geht es actionreich zu.

von Sebastian Zeitz,
27.05.2020 18:12 Uhr

Bald könnt ihr mit dem digitalen Vin Diesel in Fast & Furious: Crossroads ein explosives Rennen starten. Bald könnt ihr mit dem digitalen Vin Diesel in Fast & Furious: Crossroads ein explosives Rennen starten.

Nachdem alle Neuveröffentlichungen in den Kinos wegen Corona verschoben wurde, hat sich auch der Release des kommenden Fast & Furious-Spiels verspätet. Jetzt aber gibt es ein erstes Lebenszeichen von Fast & Furious: Crossroads.

Actionreiches Rennspiel für Arcade-Fans

Publisher Bandai Namco hat neues Gameplay veröffentlicht, das zum ersten Mal zeigt, wie sich Crossroads letztlich wirklich spielt:

Fast & Furious: Crossroads - Erstes Gameplay zeigt fette Action und maue Grafik 2:32 Fast & Furious: Crossroads - Erstes Gameplay zeigt fette Action und maue Grafik

Release-Datum bekannt gegeben: Nach der ersten Verschiebung hat Fast & Furious Crossroads jetzt einen Release-Termin. Demnach könnt ihr ab dem 7. August auf der PlayStation 4 und Xbox One die rasante Fahrt antreten.

Viel Action, maue Grafik: Was direkt auffällt, ist der perfekt getroffene Anteil an Action und Zerstörung. In der Rolle von bis zu vier Charakteren gleichzeitig müsst ihr Verfolgungsjagden absolvieren und Gegner mit Waffen abknallen. Dabei kracht es an jeder Ecke im Spiel.

Was ebenfalls sofort ins Auge schießt, ist die Grafik des Spiels. Wie es ein YouTube-Kommentar perfekt zusammenfasst: "Die beste Grafik, die 2011 bieten kann". Sehr verwunderlich ist das vor allem, wenn man bedenkt, welches Studio hinter dem Spiel steckt. Denn es handelt sich um Slightly Mad Studios, die Macher der High-End-Rennsimulation Project Cars.

Echte Schauspieler: Da es sich bei Fast & Furious auch um eine Lizenz geht, ist es natürlich wichtig, dass sich auch einige der Schauspieler im Spiel wiederfinden lassen. In der englischen Originalversion sprechen sich deshalb Vin Diesel (Dom), Michelle Rodriguez (Letty) und Tyrese Gibson (Roman) selbst. Es gibt auch zwei neue Schauspieler, Sonequa Martin-Green (Star Trek: Discovery) und Asia Kate Dillon (John Wick 3), die zum Cast dazu stoßen werden.

Freut ihr euch auf den Arcade-Racer oder bleibt ihr Lizenzspielen lieber fern?

zu den Kommentaren (15)

Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen