Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Fight Night Round 3

Ich bin er

Wie schon bei den beiden Vorgänger kommt bei Fight Night Round 3 ein interessantes Steuerkonzept zum Einsatz: Ihr steuert euren Charakter mit dem linken Stick durch den Ring, der rechte Stick ist komplett für die Schlagbewegungen zuständig. Das heißt: Wenn ihr zum Beispiel von unten nach oben einen Halbkreis ausführt, schlägt euer Alter Ego einen Haken. Das ist am Anfang zwar etwas gewöhnungsbedürftig, funktioniert nach einigen Minuten aber prächtig. Je heftiger eure Schläge ihr Ziel finden, desto übler muss euer Gegenüber einstecken – eine einfache Logik, die besonders durch die extrem detaillierte Grafik vermittelt wird. Alle Kämpfer wurden originalgetreu nachgebildet, Treffer hinterlassen geplatzte Augenbrauen, geschwollene Nasen und schweißgebadete Antlitze. Gerade in HD-Auflösung klappt euch bei den leidenden, fast realen Recken schon mal der Kiefer herunter. Auf normalen Glotzen gehen viele Details zwar baden, allerdings bleibt Fight Night immer noch einwandfrei spielbar.

2 von 6

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen