Fazit: F.I.S.T. im Test: Ein Action-Highlight mit Kampfhase für PS4 und PS5

Fazit der Redaktion

Dennis Michel
@DemiG0rgon

Bietet mir ein Spiel einen Kampfhasen, der mit einer Eisenfaust ausgerüstet Blechbüchsen spektakulär zu Klump haut, dann kann ich gar nicht anders, dann muss ich das spielen. Die Frage war jedoch, ob all das mehr aufgesetztes Gimmick ist und ich 2021 nach Biomutant die nächste feline Enttäuschung erlebe, oder ob der im Westen recht unbekannte chinesische Entwickler TiGames hier ein Metroidvania-Highlight gezaubert hat.

Letzteres ist klar der Fall und Rayon und seine Widerstandstruppe hab ich sofort ins Herz geschlossen. Die Kämpfe mit Faust, Bohrer und Blitzpeitsche sind wuchtig, fordernd und oft spektakulär inszeniert. Auch die Spielwelt motiviert zur Erkundung und das Spiel gibt mir stets zur rechten Zeit neue Fähigkeiten an die Hand.

Größtes Manko ist tatsächlich die für ein Metroidvania so wichtige Karte, der einige Komfortfunktionen fehlen. Wahrlich kein K.O.-Kriterium, aber ein Dämpfer. Davon ab wurde ich wirklich überrascht, was TiGames für ein hochwertiges, technisch einwandfreies Spiel geglückt ist, das ihr euch als Fan des Genre nicht entgehen lassen solltet.

2 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (67)

Kommentare(67)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.