Fortnite: Battle Royale - Analysten fürchten, dass der Erfolg anderen Spielen schadet

Der durchschlagende Erfolg von Fortnite: Battle Royale soll Finanz-Analysten zufolge anderen Spielen schaden.

von David Molke,
16.03.2018 13:45 Uhr

Fortnite: Battle Royale ist aktuell das größte Spiel im Internet, was auch andere Titel zu spüren bekommen.Fortnite: Battle Royale ist aktuell das größte Spiel im Internet, was auch andere Titel zu spüren bekommen.

Fortnite: Battle Royale schlägt eine regelrechte Schneise durch die Industrie und das Internet. Es gibt aktuell keinen Titel, der einen größeren Buzz genießt. Auf Twitch wird kein Spiel öfter gestreamt oder angeschaut und Fortnite bricht dort sämtliche Rekorde. Erst gestern haben wir berichtet, dass sogar Drake und Travis Scott Fortnite: Battle Royale spielen und dass der Streamer Ninja offenbar über 500.000 US-Dollar im Monat – allein mit Twitch-Abos – verdient. Diesen Erfolg bekommt aber auch die Konkurrenz zu spüren. Zumindest befürchten das die Marktanalysten.

Fortnite: Battle Royale klaut anderen Titeln die Spieler

KeyBanc Capital Markets-Analyst Evan Wingren prophezeit laut CNBC, dass durch Fortnite die Monetarisierung der Multiplayer-Spiele von anderen Publishern um 10 Prozent geschmälert werden könnte.

"Wir glauben, dass das starke Wachstum von Fortnite taktische Risiken für die Videospiel-Publisher erschafft. [...] Das Spiel nimmt auf den westlichen Märkten immer mehr Fahrt auf, was wahrscheinlich das Engagement bei allen AAA-Spielen bis zu einem gewissen Grad beeinflusst. Wir glauben, dass Fortnite den Gaming-Markt insgesamt vergrößert, aber etwas Kannibalisierung ist wahrscheinlich."

iOS- & Android-Release verstärken den Trend wahrscheinlich noch

Allzu überraschend fallen die Vorhersagen nicht aus. Dass sich manche Spieler von anderen Titeln abwenden, um ein bestimmtes Spiel zu zocken, liegt in der Natur der Sache. Dass Fortnite nicht nur anderen Spielen schadet, sondern den Markt insgesamt vergrößert, wirkt ebenfalls kaum verwunderlich, wenn selbst der Rapper Drake jetzt Fortnite spielt.

Fortnite: Battle Royale für Mobile-Geräte:
Geräuschanzeige & weitere Unterschiede zwischen iOS und PS4/Xbox One

Das geht tendenziell wohl auch so weiter. Fortnite: Battle Royale gibt es bereits als Invite Only-Event für iOS-Geräte. Eine Android-Version kommt später ebenfalls auf den Markt. Das bedeutet, dass sich der Fortnite-Hype möglicherweise auch auf den Mobile-Markt ausweitet, wo das Spiel ebenfalls für Furore sorgen dürfte. Aktuell steht das Spiel im iOS-Store sogar schon auf Platz 1, obwohl es bisher nur über Einladungen funktioniert.

Was sagt ihr zum Siegeszug von Fortnite? Glaubt ihr, dass der Erfolg der Gaming-Industrie insgesamt schadet oder eher etwas bringt?

Fortnite - Video: Free2Play-Shooter ab 40 Euro. Hier läuft Early Access richtig schief! 11:40 Fortnite - Video: Free2Play-Shooter ab 40 Euro. Hier läuft Early Access richtig schief!

Fortnite: Battle Royale - PS4, PS4 Pro, Xbox One und Xbox One X im Grafikvergleich mit Frame-Rate-Test 3:33 Fortnite: Battle Royale - PS4, PS4 Pro, Xbox One und Xbox One X im Grafikvergleich mit Frame-Rate-Test


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen