Fortnite - Battle Royale-Erfolg beeinflusst Activision, bringt Innovation & Inspiration

Der Call of Duty-Publisher Activision räumt ein, dass sich Fortnite und dessen Erfolg auch bei der Konkurrenz bemerkbar machen.

von David Molke,
04.05.2018 10:52 Uhr

Der Erfolg von Fortnite übt Einfluss auf die Konkurrenz wie Activision aus.Der Erfolg von Fortnite übt Einfluss auf die Konkurrenz wie Activision aus.

Fortnite genießt nach wie vor seinen veritablen Hype. Der riesige Erfolg macht sich selbstverständlich bemerkbar, auch bei der Konkurrenz. Zum Beispiel beim Unterhaltungs-Giganten Activision Blizzard. Der Call of Duty-Publisher hat im Rahmen einer Finanzkonferenz jetzt sogar offen darüber geredet, dass der kostenlose Battle Royale-Shooter Fortnite auch Activision beeinflusst.

Fortnite hat Auswirkungen auf die komplette Industrie

Der Fortnite-Hype lässt weitere Battle Royale-Spiele aus dem Boden schießen und etablierte Franchises wie Battlefield denken über entsprechende Modi nach. Laut dem Activision-Management haben auch die eigenen Marken des Publishers offenbar unter dem Erfolg von Fortnite gelitten. Es werden zwar keine Zahlen hinsichtlich verlorener Spieler oder Einnahmen genannt, aber dass Activision diesen Umstand überhaupt erwähnt, ist bemerkenswert (via Gamespot):

"Wir haben einige kurzfristige Auswirkungen von Battle Royale gesehen."

Fortnite verhilft Videospielen insgesamt zu mehr Popularität

Das Phänomen hat mittlerweile so viel Fahrt aufgenommen, dass auch Nicht-Gamer die Gameplay-Videos in ihre Timelines gespült bekommen. Da der Battle Royale-Modus kostenlos ist, erledigt sich der Rest quasi von allein. Laut Activision Blizzard-CEO Bobby Kotick (der übrigens 306 Mal so viel wie ein Durchschnitts-Angestellter verdient) helfe das dabei, Gaming insgesamt noch beliebter zu machen und noch stärker im Mainstream zu verankern.

Call of Duty: Black Ops 4:
Activision "weiß ganz genau", dass PUBG & Fortnite erfolgreich sind

Inspiration durch Innovation

Activision Publishing-Präsident Coddy Johnson erklärt außerdem, dass Fortnite dazu beitrage, Innovationen innerhalb der Gaming-Industrie voranzutreiben. Außerdem bringe der Titel neue, jüngere Spieler dazu, sich überhaupt mit Videospielen auseinander zu setzen. Es sei ermutigend, zu sehen, wie gut Fortnite und andere Battle Royale-Spiele auf Mobile-Geräten funktionieren. Activision denkt offenbar über eigene Battle Royale-Modi oder -Titel nach:

"Wenn wir Leute sehen, die auf interessante und einflussreiche Art Innovationen einbringen, sind wir sehr schnell darin, herauszufinden, wie wir Inspiration von der Innovation erhalten können."

"Wenn wir Dinge sehen, die unsere Zielgruppen anspricht, sind wir sehr gut darin, uns davon inspirieren zu lassen."

Call of Duty: Black Ops 4 mit Battle Royale-Modus?

All diese Aussagen klingen stark danach, als käme da bald ein Battle Royale-Spiel oder zumindest ein entsprechender Modus aus dem Hause Activision auf uns zu. Gerüchten zufolge könnte das für diesen Herbst angekündigte CoD: Black Ops 4 sogar völlig auf eine Singleplayer-Story verzichten. Angeblich soll der Shooter nur im Multiplayer spielbar sein und auch mit einem Battle Royale-Modus aufwarten.

Was erwartet ihr von zukünftigen Activision Blizzard-Spielen? Glaubt ihr, dass Battle Royale Standard wird?

Fortnite: Battle Royale - Alle Skins von Season 4 ansehen

Fortnite gegen PUBG - Video: Fünf Gründe, warum Epics Shooter immer mehr Fans kriegt 3:41 Fortnite gegen PUBG - Video: Fünf Gründe, warum Epics Shooter immer mehr Fans kriegt


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen