Fortnite: Battle Royale - Lenkrakete wird mit Update 3.5.2 aus dem Spiel entfernt

Entwickler Epic Games zieht die Reißleine und entfernt die Lenkrakete mit dem nächsten Update aus Fortnite: Battle Royale.

von Hannes Rossow,
18.04.2018 15:00 Uhr

Die Lenkrakete hat in Fortnite: Battle Royale für Unmut gesorgt.Die Lenkrakete hat in Fortnite: Battle Royale für Unmut gesorgt.

So richtig begeistert war die Fortnite-Community von der Lenkrakete nie und jetzt zieht Entwickler Epic Games die Konsequenzen aus der Kontroverse. Auf Reddit gab man bekannt, dass die ferngesteuerte Rakete mit dem kommenden Patch 3.5.2 aus dem Spiel entfernt wird. Das Fortnite: Battle Royale-Update soll noch in dieser Woche kommen.

Fortnite: Battle Royale
Mehr als 100 Spieler pro Match möglich, sagt Epic Games

Wirklich endgültig muss der Abschied von der Lenkrakete allerdings nicht sein, denn die Entwickler wollen die Waffe nur noch einmal unter die Lupe nehmen und sie in Sachen Fairness und Stärke überarbeiten. Falls die Lenkrakete gefixt werden kann, kommt sie zurück und wenn nicht, dann bleibt sie in Zukunft weg. Dieses Schicksal haben schon mehrere Fortnite-Items erleiden müssen, so ist unter anderem auch die Rauchgranate noch in der Reparatur.

Fortnite - Waffenwechsel & "dick bullets" werden gefixt

Das Update 3.5.2 hat aber noch ein paar andere Änderungen im Gepäck, denn auch der berüchtigte Waffenwechsel-Exploit soll weiterhin überarbeitet werden. Dadurch war und ist es teilweise noch möglich, im Inventar zwischen Waffen mit geringer Schussrate zu wechseln und sich so die Nachladezeit zu ersparen. Vor allem bei Schrotflinten stand das Balancing auf wackligen Füßen.

Fortnite
Das sind die Herausforderungen in Woche 9

Die eingetakteten Verzögerungen beim Waffenwechsel sollen nach dem Hotfix nur noch bei Schrotflinten, Raketenwerfern, Revolvern und der Hand Cannon zum Einsatz kommen. Scharfschützengewehre und Armbrüste sind von den Verzögerungen nicht betroffen. Darüber hinaus wollen die Entwickler auch an den Equip-Animationen der Waffen arbeiten, denn oftmals sind bestimmte Waffen schon schussbereit, obwohl das Anlegen noch nicht abgeschlossen ist.

Ebenfalls auf der Agenda steht das sogenannte Peeking, das bei manchen Spielern zu Problemen geführt hat. Wer hinter Deckungen hervorlugt und Gegner auf's Korn nehmen möchte, hat dann oftmals in die Deckung geschossen. Dieser Bug soll mit dem Update 3.5.2 ausgemerzt werden.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen