Forza Horizon 5: Der Hot Wheels-DLC lässt zu viel Potential auf der Spielzeugbahn

Dennis konnte den DLC vorab anspielen und ist als Hot Wheels-Fan ein wenig ernüchtert von der 20 Euro teuren Erweiterung.

Forza Horizon 5 im DLC-Check. Forza Horizon 5 im DLC-Check.

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Mit der Hot Wheels-Erweiterung für Forza Horizon 5 erscheint heute der erste große DLC für das fantastische Xbox-Rennspiel, den ihr sogar von Beginn an auch im Koop spielen könnt. Grund genug mich auf der Series X wieder hinters Steuer zu klemmen und zu schauen, ob sich die 20 Euro teure Erweiterung auch lohnt.

Alles Wichtige in Kürze:

  • Release: 19. Juli
  • Neue Biome: 4
  • Neue Autos: 10 (4 davon Hot Wheels)

Grafik und optische Abwechslung

Den Hot Wheels-Park bequem aus dem Hauptmenü ausgewählt, geht es flux ins DLC-Gebiet, das mit insgesamt 4 neuen Biomen aufwartet, die wie bereits das Hauptspiel zum anbeißen gut aussehen. Die in den Wolken schwebenden orangen Spielzeugbahnen führen etwa durch ein eisiges Vulkangebiet, einen Wald voller Wasserfälle und einen ausgedörrten Canyon. Als viertes Biom dient der Forza Nexus, durch den das Festival-Feeling auch in der Erweiterung seinen Platz findet.

Hier ein paar optische Eindrücke aus den Biomen:

Eisgebirge Im Westen der Karte warten verschneite und vereiste Strecken auf euch ...

Grand Canyon ... während es im Osten durch einen riesigen Canyon geht.

Grafisch sieht das Ganze natürlich wieder 1A aus und wenn im Regenwald die Spritzer der Wasserfälle ans Bild prasseln oder man mit 300 km/h einen Looping nimmt, möchte man direkt den Fotomodus einschalten.

Rein von der Abwechslung, ihr lest es an der Beschreibung, wurde ich aber von keinem der Biome wirklich überrascht. Ob ich jetzt im Hauptgebiet durch einen Dschungel oder im DLC durch einen Wald voller Wasserfälle fahre, einen himmelweiten Unterschied macht das für mich nicht.

Die neuen Autos

Mit dem DLC könnt ihr insgesamt zehn neue Karren freischalten, von denen allerdings nur ganze vier echte Hot Wheels sind. Mit Blick auf den über 600 Autos starken Fuhrpark ist speziell die Anzahl und auch die Auswahl an Hot Wheels doch recht mager. Speziell mehr ausgefallene Hot Wheels hätte ich gerne im DLC gesehen.

Diese Hot Wheels gibt's mit dem DLC:

Jede Menge Aufgaben

Über den Umfang des DLC in puncto Aufgaben müsst ihr euch hingegen keine Gedanken machen. Vom Rookie-Rang bis zum Legend-Rang durchlauft ihr insgesamt fünf Cups vollgestopft mit mal leichten, mal durchaus fordernden Missionen, die ihr auf den höheren Schwierigkeitsgraden absolvieren müsst.

Um die Cups und Autos freizuschalten, sammelt ihr Medaillen. Die gibt's beispielsweise für Rennsiege, Blitzer-Challenges oder das Umfahren von Hindernissen. Auch hier wurde ich nicht wirklich von kreativen Aufgaben überrascht, die Vielfalt der Missionen und auch der Schwierigkeitsgrad machen jedoch durchaus Laune und motivieren.

Insgesamt meistert ihr in 5 Cups Haupt- und Nebenaufgaben. Insgesamt meistert ihr in 5 Cups Haupt- und Nebenaufgaben.

Qualität der Strecken

So cool die Strecken auch aussehen, gerade in diesem Punkt verschenkt der DLC für mich am meisten Potential. Mit Blick auf Trackmania oder Hot Wheels Unleashed ist man was abgefahrene Strecken anbelangt heutzutage nämlich weit besseres gewohnt.

Turbo-Beschleuniger, Loopings, vereiste Bahnen oder Katapulte, die einen meterweit durch den Himmel schießen, all das ist vorhanden. Doch abseits davon und auch mit Blick auf die recht "normalen" Biome hab ich recht gewöhnliche Fahrten auf langen Geraden und den üblichen Kurven auf den orangefarbenen und bläulichen Spielzeugbahnen erlebt, was schade ist.

1 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (32)

Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.