Der Game Pass hat mich an ein Spiel erinnert, das ich schon seit Dezember spielen wollte

Tobi hatte sich nach Dennis' Test eigentlich schon im letzten Jahr vorgenommen, ein ganz bestimmtes Weltraum-Spiel auszuprobieren. Jetzt gab es einen unfreiwilligen Reminder.

von Tobias Veltin,
16.06.2022 08:30 Uhr

Na Tobi, wolltest du nicht Chorus spielen? Na Tobi, wolltest du nicht Chorus spielen?

Der Game Pass wird langsam aber sicher ein wenig unheimlich für mich. Nicht nur erscheinen dort in mittlerweile fast schon angsteinflößender Regelmäßigkeit Spiele, die ich ohnehin gerne mal nachgeholt hätte, jetz fungiert der Service auch noch als eine Art Reminder für mich.

Manche Titel habe ich mir nämlich auf meine interne To-Do-Liste gepackt, sie aber dann im Laufe der Monate – oder gar Jahre – schlicht und ergreifend vergessen. Chorus von den Fishlab Games ist genau so ein Beispiel. Das hatte ich mir schon vor über zwei Jahren bei einem Preview-Termin genauer angeschaut und war schon damals fasziniert von der Weltraumballerei.

Tobias Veltin
Tobias Veltin

Tobias Veltin ist seit 2009 Redakteur bei der GamePro. Seine Lieblings-Genres sind Shooter und Rennspiele und auch abseits von Videogames sind Spiele seine große Leidenschaft. Er liebt Fußball und Billard und erweitert stetig seine Brettspielsammlung. Mit der gleichnamigen Biermarke hat er übrigens nichts zu tun. Leider.

Erst vorgemerkt – und dann vergessen

Als das Spiel dann im Dezember 2021 erschien, war Dennis in seinem Test zu Chorus ziemlich angetan und bestätigte dabei nahezu alle Hoffnungen, die ich für Chorus gehabt hatte. Doch weil ich zu dem Zeitpunkt extrem viel in Halo Infinite unterwegs war, packte ich den Titel auf meine eben erwähnte Liste. Und vergas ihn dann.

Als ich jetzt vor ein paar Tagen durch die Game Pass-Übersicht im Xbox-Dashboard scrollte, blieben meine Augen an der Chorus-Kachel hängen. Und die Erinnerung schoss mir wie ein Blitz durchs Hirn. Sekunden später startete ich den Download und freue mich jetzt schon darauf, mich am Wochenende ins All zu stürzen.

Hier könnt ihr euch übrigens das Testvideo zu Chorus anschauen:

Chorus - Testvideo zum Weltraum-Hit 13:38 Chorus - Testvideo zum Weltraum-Hit

Warum ich Chorus unbedingt spielen wollte – und ihr das vielleicht auch tun solltet

Ich bin ein großer Fan von alten und linearen Weltraumballereien wie Star Wars Rogue Squadron oder Lylat Wars, die beide meinen N64 zum Glühen brachten. Ein Schiff, ein paar Waffen und zig Gegner in der Dunkelheit des Alls – mehr brauchte ich nicht, um glücklich zu sein.

Chorus verspricht mir genau das. Weltraum-Action ohne viel Schnickschnack samt diversen Möglichkeiten, mein Schiff upzugraden, was dann auch für eine gewisse Langzeitmotivation sorgen dürfte. Dazu kommt eine Story rund um Pilotin Nara und ihr Raumschiff Forsaken, die laut Dennis zwar etwas wirr erzählt sein soll, mich aber gerade mit der dunklen Sektenvergangenheit von Nara auf seltsame Art und Weise anspricht.

Da das Ganze auch technisch entsprechend präsentiert sein soll, sollte Chorus ein Spiel sein, dass mir rundum gefallen dürfte. Und wenn ihr die von mir genannten Spiele in der Vergangenheit ebenfalls gefeiert habt, solltet ihr euch Chorus vermutlich auch mal genauer anschauen. Vielleicht werdet ihr ja auch vom Game Pass daran erinnert.

Habt ihr Chorus schon gespielt und könnt meine Vorfreude verstehen?

zu den Kommentaren (7)

Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.