Ghost Recon: Wildlands - Battle Royale-Modus laut Entwickler unmöglich

Ghost Recon: Wildlands wird laut den Entwicklern erst einmal keinen Battle Royale-Modus bekommen. Dafür sei das Spiel einfach nicht ausgelegt.

von Ann-Kathrin Kuhls,
06.04.2018 13:45 Uhr

Ghost Recon: Wildlands bekommt erstmal keinen Batte Royale-Modus. Ghost Recon: Wildlands bekommt erstmal keinen Batte Royale-Modus.

Den Entwicklern von Ghost Recon: Wildlands brummt der Kopf: Immer wieder bekommt Ubisoft Anfragen, ob es nicht auch für den Open-World-Taktik-Shooter einen Battle Royale-Modus geben könnte. Und die Forderungen kommen nicht von ungefähr. Nach dem Riesenerfolg von Titeln wie Fortnite oder Playerunknown's Battlegrounds scheint auf einmal jedes Spiel Battle Royale in Betracht zu ziehen.

Aber nicht Ghost Recon Wildlands. Die Entwickler haben auf dem öffentlichen Twitter-Account des Spiels erst einmal jeder Spekulation den Nährboden entzogen. Battle Royale sei mit dem aktuellen Technik und der Spielstruktur von Wildlands einfach nicht vereinbar, so die Entwickler.

Aber nur weil es kein Battle Royale gibt, bedeutet das nicht, dass Wildlands-Spieler in die Röhre schauen. Das gesamte nächste Jahr lang gibt es immer wieder neue Inhalte im PvP und PvE. Auf die Nachfrage, ob Battle Royale denn in Zukunft möglich sei, gab es auf dem Twitter-Account übrigens noch keine Antwort.

Welches Spiel braucht noch keinen Battle Royale-Modus? Wir wären für Mario Tennis.

Ghost Recon: Wildlands - Trailer zum Predator-Event für den PvP 1:35 Ghost Recon: Wildlands - Trailer zum Predator-Event für den PvP


Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen