Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Ghost Trick: Phantom-Detektiv im Test - Hinterm Horizont geht's weiter...

Rätsel und Humor

Dass Kopfhörer nicht unbedingt gesund sind wird euch dieser Fahrer gleich beweisen. Doch ihr könnt ihn retten, wenn auch erst im Nachhinein. Dass Kopfhörer nicht unbedingt gesund sind wird euch dieser Fahrer gleich beweisen. Doch ihr könnt ihn retten, wenn auch erst im Nachhinein.

Nicht selten müsst ihr durch die Manipulationsfähigkeit diverser Gegenstände Kettenreaktionen auslösen. Im Ghost-Modus zeigt euch der obere DS-Bildschirm an, ob und wie ein Gegenstand nutzbar ist. Die mögliche Aktion führt ihr hingegen im so genannten Trick-Modus aus. Auch dieser lässt sich jederzeit durch eine einfache Stylus-Berührung des entsprechenden Trick-Buttons auf dem unteren Bildschirm anwählen. Gerade bei Kettenreaktionen entscheidet oft der rechtzeitige Wechsel vom Ghost- in den Trick-Modus und umgekehrt.

Das Motto „Alle Wege führen nach Rom“ trifft bei Ghost Trick: Phantom-Detektiv nicht zu, denn meist gibt es nur einen Lösungsweg. In manchen Fällen ist es außerdem nötig den Schauplatz zu wechseln. Dazu bedient sich Sissel simpler Kommunikationstechnik, indem er Telefonleitungen als Teleporter benutzt. Diese stehen ihm aber nur zur Verfügung, wenn er die entsprechenden Anschlüsse zuvor schon mal angezapft hat. Neue Telefonverbindungen müssen erst entdeckt werden.

Auch Kommunikation ist für Sissel möglich, wenn auch nur mit bereits gestorbenen (Ex-)Toten. Auch Kommunikation ist für Sissel möglich, wenn auch nur mit bereits gestorbenen (Ex-)Toten.

Die nie langweilig werdenden Rätsel sind nicht von schlechten Eltern und leider auch nicht immer logisch aufgebaut. Warum zum Beispiel kann ein fast nichts wiegender Zettel, der durch die Kanalisation gejagt wird, an einem Glockenseil im Rohr hängen bleiben und so ein Läuten auslösen? Solche unlogischen Momente trüben den Spaß am Weiterspielen aber nur selten, mit etwas Geduld und Rumprobieren solltet ihr immer zur Lösung kommen.

Die über 18 Kapitel erzählte Story wird mit einer gehörigen Prise Humor und allerlei verrückten Gestalten, wie zum Beispiel dem ständig tänzelnden Gesetzeshüter Cabanela, der offensichtlich zuviel Michael Jackson-Videos gesehen hat, abgerundet.

2 von 5

nächste Seite



Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen