Seite 2: Golden Sun: Die dunkle Dämmerung im Test - Test für Nintendo DS

Djinn statt Pokémon

Die rundenbasierten Zufallskämpfe sind das große Highlight von Golden Sun. Die rundenbasierten Zufallskämpfe sind das große Highlight von Golden Sun.

Wie schon im Vorgänger haben sich die Entwickler wieder von Nintendos hauseigener Pokémon-Serie inspirieren lassen. Während des Abenteuers treffen die Helden immer wieder auf kleine Wesen, die sogenannten Djinns. Die sind meist an schwer zu erreichenden Stellen platziert. Die Mühe sie zu suchen lohnt sich aber, denn die kleinen Racker haben es faustdick hinter den Ohren. Die Djinns gibt es in vier Varianten: Mars, Merkur, Venus und Jupiter (stehen für die vier Elemete). Je nach dem welche Djinns den Charakteren zugeordnet werden, ändert sich deren Klasse. Weist man Matthew zum Beispiel einen Mars und einen Venus Djinn zu, wird er zum »Brute«. Dadurch verändern sich die Statuswerte der Helden. So nimmt zwar Matthews Stärke zu, allerdings verliert er ein paar Lebenspunkte. Aber auch in den rundenbasierten Zufallskämpfen helfen die Djinns eifrig mit: Ihr könnt euch entscheiden, ob ihr sie auf Standby stellt oder aktiviert. Bei letzterem könnt ihr sie im Kampf verwenden und starke Psynergy-Zauber auf die Gegner einprasseln lassen. Sind sie dagegen auf Standby, greifen sie zwar nicht im Kampf ein, bieten dann aber die Möglichkeit, mächtige Kreaturen wie den ägyptischen Pharao Ramses zu beschwören. Für den sind zum Beispiel zwei Venus-Djinns auf Standby nötig. Durch erfolgreich bestrittene Kämpfe erhaltet ihr Erfahrungspunkte. Durch den abwechslungsreichen Einsatz der Djinns und der Psynergie-Zauber sind die Kämpfe extrem taktisch und das große Highlight von Golden Sun. Wer übrigens beim Thema Zufallskämpfe gleich laut aufschreit, sei beruhigt: Die Entwickler übertreiben es nicht mit den Auseinandersetzungen. Ihr müsst also keine Angst haben, alle zwei Schritte von den Gegnern überrascht zu werden.

Knifflige Rätsel

Oft werden die Reisenden vor Rätsel gestellt. Hier löscht Matthew gerade mit dem Regenzauber Feuer. Oft werden die Reisenden vor Rätsel gestellt. Hier löscht Matthew gerade mit dem Regenzauber Feuer.

Immer wieder werden die Reisenden in Golden Sun: Die dunkle Dämmerung vor mehr oder weniger knifflige Rätsel gestellt. Dann sind die einzelnen Fähigkeiten der Charaktere gefragt. Karis zum Beispiel kann mit ihrer Windkraft Schienenweichen in die richtige Position bringen, damit die Helden in einer Lore zu ihrem Ziel gelangen. Tyrell, der die Kräfte des Feuers unter seiner Kontrolle hat, darf Eisblöcke schmelzen lassen. Die Rätsel sind sehr gut designt und erfordern meist die geschickte Kombination der einzelnen Zauber. Da kann es schon vorkommen, dass man erst einmal eine Weile überlegen muss, um auf die Lösung zu kommen. Allerdings hat man immer das Gefühl, den richtigen Weg kurz vor der Nase zu haben, weswegen die Knobeleinlagen immer motivierend bleiben.

2 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.