GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Seite 2: Grabbed by the Ghoulies

Ein Kampf bis auf die Knochen

Grabbed by the Ghoulies ist am besten als spaßiges Action-Adventure zu bezeichnen. Mit dem linken Analogstick steuert ihr Cooper, mit dem rechten Stick verteilt ihr Schläge und Tritte in die gewünschte Richtung. Haltet ihr den rechten Stick länger in eine Richtung, lässt sich der Held des Spiels zu einem zünftigen Elbow- Drop oder einem Drop-Kick überreden. Wie in einem Spukhaus üblich, habt ihr es hier nicht mit Straßenschlägern zu tun, sondern mit vermoderten Skeletten, verstaubten Mumien oder launigen Zombiepiraten. Eine Herzanzeige über dem Gegner macht euch deutlich, wie viele Treffer die untote Brut noch einstecken kann. Ihr könnt euch aber auch mit dem häuslichen Inventar der angreifenden Meute erwehren. So knallt ihr mit Blumentöpfen und Pokalen den Gegnern eine vor den Latz. Manche könnt ihr nur mit einer speziellen Taktik besiegen: So haben die verbundenen Mumien eine natürliche Abneigung gegen Feuer – ist ein Kamin in der Nähe, solltet ihr versuchen, sie hineinzutreten. Manchmal erledigen sich die Unstimmigkeiten aber auch von selbst. Die Skelette sind nicht so gut auf die Ghoule zu sprechen. Reizt sie ein wenig, und sie werden die Drecksarbeit für euch erledigen! In einigen Räumen müsst ihr Spezialaufträge erfüllen. So darf zum Beispiel die Einrichtung keinen Schaden erleiden, oder ihr dürft nur Waffen zum Angriff benutzen. Solltet ihr dabei versagen, betritt der Sensenmann den Raum. Er schleicht mit erhobenem Zeigefinger auf euch zu, und wenn er euch erwischt, ist das Spiel vorbei. Ihr könnt die Kamera jederzeit mit den L- und R-Tasten um euch rotieren lassen, um euch besseren Überblick zu verschaffen.
Durch das komplette Spukhaus und einige Außenareale wie Leuchtturm oder Hühnerstall (in dem die Vampirhühner hausen) führt euch die Suche nach Coopers Freundin. Die Grafik ist dabei jederzeit flüssig und detailliert. Die Animationen sind auf sehr hohem Niveau und bringen die witzigen Gags perfekt rüber. Der Dolby-Digital-Sound ist vorbildlich, ihr werdet aus allen Boxen mit schrägen Effekten verwöhnt.

2 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.