Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Grand Theft Auto: The Ballad of Gay Tony im Test - Test für Xbox 360

Es knallt und rummst!

GTA: The Ballad of Gay Tony: Die Missionen enden nicht selten in einer riesigen Explosion. GTA: The Ballad of Gay Tony: Die Missionen enden nicht selten in einer riesigen Explosion.

Wie von GTA IV gewohnt, gehen die Gangsterbosse und deren Handlanger nicht gerade zimperlich mit euch um, wenn es darum geht, Geld einzutreiben oder aufgedrückte Geschäfte zum Abschluss zu bringen. Zuerst erfolgt das traditionelle Beschnuppern in Form von derben Beschimpfungen und dann wird auch schon scharf geschossen. Bereits die erste Schießerei macht euch unmissverständlich klar, dass ihr besser aus der Deckung feuert, da ihr sonst sehr schnell im Kugelhagel dahingerafft werdet.

» Testvideo zu GTA: The Ballad of Gay Tony anschauen

Die Kamera hat einen Autofokus, das erleichtert euch auf Knopfdruck die Zielarbeit. Neben den bereits aus GTA IV bekannten Knarren benutzt ihr auch einige neue Waffen, wie zum Beispiel die präzise »Pistol 44«, eine »Explosive Shotgun« und die »Assault SMG«. In manchen Situationen -- vor allem gegen größere Fahrzeuge und Polizeihubschrauber -- lohnt sich auch der Einsatz von Haftbomben. Diese lassen sich gezielt platzieren und mit einem gehörigen Wumms manuell auslösen.

Lost and Tony

GTA: The Ballad of Gay Tony: In den Diskotheken dürft ihr euch auch als Manager versuchen. GTA: The Ballad of Gay Tony: In den Diskotheken dürft ihr euch auch als Manager versuchen.

Neben der neuen Download-Episode GTA: The Ballad of Gay Tony enthält Grand Theft Auto: Episodes from Liberty City auch noch das bereits seit einiger Zeit erhältliche Addon The Lost and Damned (zum Test), in dem ihr Johnny Klebitz, ein treues Mitglied der Motorradgang »The Lost« übernehmt. Die Geschichten von Nico, Johnny und Luis kreuzen sich gelegentlich und werden zu guter Letzt auch noch zu einem Ende gebracht. Wer also die komplette Story erleben will, muss alle drei Spiele besitzen. Beide Episoden zusammen bringen etwa 20 Stunden Spielzeit auf die Wage -- den ganzen Schabernack, den ihr zwischen den Missionen in Liberty City treibt noch gar nicht mitgerechnet. Die Addons versprühen ihren ganz eigenen, unverwechselbaren Charme und unterhalten euch mit witzigen, überspitzten Dialogen, actiongeladenen Missionen und einer spannenden Geschichte. Liberty City heißt die beiden Protagonisten herzlich Willkommen, ein absolutes Must-Have!

Neue Waffen und Autos

GTA: The Ballad of Gay Tony: Einen Teil der Missionen erledigt ihr im Helikopter. GTA: The Ballad of Gay Tony: Einen Teil der Missionen erledigt ihr im Helikopter.

GTA: The Ballad of Gay Tony erweitert Liberty City um zwei Helikopter, ein Bike, ein Motorboot und sieben neue Fahrzeuge. Unter den fahrbaren Untersätzen befindet sich etwa der gepanzerte APC, der mit einem um 360-Grad drehbaren Geschütz ausgestattet ist. Auch sieben neue Waffen, darunter die Assault SMG, haben es ins Spiel geschafft. Rockstar Games hat außerdem das Musik-Repertoire erweitert und neue Fernsehshows eingebaut. Allerdings hat es der 80er Jahre-Radiosender »Vice City FM« nur auf die Disk von GTA: Episodes from Liberty City geschafft, die Download-Version von GTA: The Ballad of Gay Tony enthält diesen nicht.

2 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (10)

Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.