GTA 6 erst 2023? Take Two dementiert Gerüchte

In einem sogenannten 10-K-Report hat Take-Two die geplanten Budgtes für die nächsten Jahre festgelegt. Eine Zahl ist darin besonders auffällig.

von Tobias Veltin,
28.05.2020 11:40 Uhr

Der Nachfolger von GTA 5 erscheint möglicherweise erst in ein paar Jahren. Der Nachfolger von GTA 5 erscheint möglicherweise erst in ein paar Jahren.

Update vom 28. Mai - 11:30
Take Two hat sich zu den Interpretationen der Marketing-Budgetzahlen geäußert und diese erklärt. Demnach sind für das Geschäftsjahr 2023 höhere Marketing-Ausgaben für Third-Party-Studios geplant, was sich letztendlich in der deutlich größeren Zahl bemerkbar macht. (via comicbook)

Da Rockstar Games (und damit GTA) aber ein internes Studio sind, fällt ein vermeintlicher neuer GTA-Teil für diese Ausgaben also flach. Es deutet aber darauf hin, dass von extern ein großer Titel für dieses das Fiskaljahr 2023 ansteht.

Das bedeutet natürlich nicht, dass GTA 6 (oder wie es auch immer heißt) nicht auch in diesem Zeitraum erscheinen könnte. Die Hoffnungen der Fans haben durch das Take Two-Statement aber erstmal einen Dämpfer enthalten.

Originalmeldung vom 27. Mai

GTA 6 existiert bislang nur in der Gerüchteküche, einen eindeutigen Hinweis auf das Spiel gibt es bislang nicht. Klar, dass deswegen fleißig spekuliert wird und jeder noch so kleine vermeintliche Hinweis ausgiebig interpretiert wird.

Jetzt hat es so einen Hinweis mal wieder gegeben und zwar im jährlichen "10-K-Report" von Take-Two.

Was ist das? Ein 10-K-Report ist eine eine Auflistung für Investoren, in der die sämtlichen für ein Unternehmen wichtigen Organisationsstrukturen und Kennzahlen aufgeführt sind, auch im Hinblick auf Zukunft.

Und in genau diesem Report hat der Analyst Jeff Cohen möglicherweise einen Hinweis auf den nächsten großen Take Two-Blockbuster gefunden. Denn wie Cohen anführt, plant Take-Two zwischen dem ersten April 2023 und dem 31. März 2024 ein Marketing-Budget von 89,2 Millionen US-Dollar ein. (via destructoid)

Zum Vergleich: Im Fiskaljahr davor sind es "nur" 40,9 Millionen, im Jahr danach werden 35,5 Millionen US-Dollar für Marketing-Zwecke eingeplant. Weniger also als halb so viel wie im Fiskaljahr 2023.

Worauf kann das hindeuten?

Dass Take-Two die Marketing-Ausgaben in diesem Jahr derart hoch angibt, lässt vermuten, dass in diesem Jahr ein echter Blockbuster-Release geplant wird. Und da Take-Two der Mutterkonzern von Rockstar Games ist, liegt die Vermutung nahe, dass es sich bei diesem Titel um GTA 6 handeln könnte.

Als Einordnung: Bei einem Release im Jahr 2023 würde ein mögliches GTA 6 satte 10 (!) Jahre nach dem letzten Teil GTA 5 erscheinen. Von dessen Erfolg zehrt Rockstar immer noch, auch wegen des höchst populären GTA Online.

Kein Release vor April 2021

Dass GTA 6 kein Release ist, den man in nächster Zeit erwarten sollte, dürfte mittlerweile feststehen. Take Two selbst hatte das kommende Geschäftsjahr 2020/21 kürzlich vor Investoren als "dünnes" Jahr bezeichnet.

GTA 6 - Rockstar zerschlägt Hoffnung auf Release vor April 2021   8     0

Mehr zum Thema

GTA 6 - Rockstar zerschlägt Hoffnung auf Release vor April 2021

Bis dahin gibt es also weiterhin viel zu spekulieren und mutmaßen. Wir haben alle wichtigen GTA 6-Gerüchte übrigens in einem großen Artikel zusammengefasst. Darin findet ihr unter anderem Spekulationen zur Map und den Städten sowie zum Release und Next Gen-Plänen.

zu den Kommentaren (48)

Kommentare(48)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.