GTA Online-Modder reduziert Ladezeiten um 70% und bekommt 10.000 Dollar von Rockstar

Ein Modder hat den Quellcode der PC-Version von GTA 5 bzw. GTA Online so modifiziert, dass er die Ladezeiten merklich reduzieren konnte. Nun kommt ein offizieller Patch.

von Linda Sprenger,
16.03.2021 11:12 Uhr

Ein GTA-Modder schafft das, woran Rockstar bislang scheiterte. Ein GTA-Modder schafft das, woran Rockstar bislang scheiterte.

GTA Online-Spieler*innen wissen nur zu gut, wie sehr die ellenlangen Ladezeiten des GTA 5-Multiplayers an den Nerven zerren könnten. Rockstar selbst konnte bislang nichts dagegen unternehmen, weshalb ein Hobbybastler vor einigen Wochen selbst die Zügel in die Hand nahm. So gelang es Modder t0st, die Ladezeiten der PC-Version von GTA Online spürbar zu reduzieren. Nun ist Rockstar darauf aufmerksam geworden und will ein offizielles Update veröffentlichen.

So konnte der Modder die Ladezeiten von GTA Online reduzieren

Die Kurzversion: Mithilfe eines selbstgeschriebenen Programmes konnte t0st auf die Spieldateien der PC-Fassung von GTA Online zugreifen und verändern. Dabei fiel ihm dabei auf, dass das Spiel nicht mit der Open World hadert, sondern mit einem CPU-Engpass, der vor schwachen und mittelstarken PCs besonders stark zu spüren ist. Diesen Fehler merzte er dann schließlich mit einem selbstgeschriebenen Programm aus. Laut t0st sei nur ein*e Entwickler*in nötig, um das Problem innerhalb von einem Tag zu lösen.

Wer tiefer in die Materie eintauchen möchte, liest hier unsere detaillierte Zusammenfassung des Modding-Vorgangs:

Wie ein Modder die Ladezeiten von GTA Online reduzieren konnte   2     1

Mehr zum Thema

Wie ein Modder die Ladezeiten von GTA Online reduzieren konnte

Rockstar bringt eigenen Ladezeiten-Patch

Wie Rockstar jetzt gegenüber PC Gamer erklärt, hat der Modder damit tatsächlich einen Bestandteil des Codes aufgedeckt hat, der sich mit einem offiziellen Patch verbessern lässt.

"Nach einer intensiven Untersuchung können wir bestätigen, dass t0st in der Tat einen Aspekt des Spiels in direkten Zusammenhang der Ladezeiten der PC-Version von GTA Online entdeckt hat, der verbessert werden kann. Als Ergebnis dieser Untersuchung haben wir einige Änderungen vorgenommen, die in das anstehende Title Update übernommen werden."

Patch erstmal nur für PC: Schon mit dem nächsten Title-Update sollen die Ladezeiten für GTA Online ausgebügelt werden. Wann genau der Patch erscheint, ist aber unklar. Zudem soll das Update offenbar erst einmal für die PC-Version erscheinen, zu den Versionen für PS4 und Xbox One hat sich Rockstar nicht geäußert. Dass entsprechende Learnings auf die Konsolenfassungen umgemünzt werden könnten, ist aber gut möglich. GamePro hat daraufhin bei Rockstar nachgehakt.

Inwieweit der offizielle GTA Online-Patch die Ladezeiten vermindert und ob damit ebenfalls eine Reduzierung von 70% erreicht werden kann, bleibt natürlich abzuwarten.

Modder wird reich belohnt

t0st selbst darf sich jetzt über eine beachtliche Belohnung für seine Entdeckung freuen. Wie er auf seiner Website schreibt, erhält er über Rockstars Bounty Programm 10.000 US-Dollar.

Zur Erklärung: Rockstar hat bereits vor einigen Jahren sowohl für GTA Online als auch Red Dead Online zu einer Jagd auf Sicherheitslücken aufgerufen. Damit richtet sich das Unternehmen in erster Linie an Hobby-Entwickler*innen, Security Researcher und Hacker*innen, die mit dem Finden von Fehlern und Sicherheitslücken Geld verdienen können. Auch Microsoft hat ein derartiges Bounty-Programm und lockt damit mit bis zu 20.000 US-Dollar Belohnung.

Streng genommen handelt es sich bei t0sts Entdeckung natürlich nicht um eine Sicherheitslücke, belohnt wird der Modder in diesem Falle aber trotzdem.

zu den Kommentaren (7)

Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.