GTA- & Red Dead Redemption-Chef verlässt Rockstar Games

Dan Houser zählt zu den wichtigsten und einflussreichsten Menschen der Spiele-Industrie. Jetzt nimmt der Rockstar-Mitgründer und GTA 5- sowie RDR 2-Autor seinen Hut. Er verlässt Rockstar im März.

von David Molke,
05.02.2020 11:23 Uhr

Die Nachricht besitzt einiges an Sprengkraft und schlägt derzeit ein wie eine Bombe: Der Co-Gründer und Red Dead Redemption 2-Autor Dan Houser verlässt Rockstar Games. Die Nachricht besitzt einiges an Sprengkraft und schlägt derzeit ein wie eine Bombe: Der Co-Gründer und Red Dead Redemption 2-Autor Dan Houser verlässt Rockstar Games.

Dan Houser verlässt Rockstar Games. Der Mit-Gründer des Entwicklerstudios hatte sich zwar bereits eine längere Auszeit genommen, aber die Nachricht kommt dann doch überraschend: Ab März wird Dan Houser nicht mehr bei Rockstar und Take-Two sein. Er war zuletzt Vize-Präsident von Rockstar, aber auch leitender Autor sowie Produzent bei den Spielen der GTA- und Red Dead Redemption-Reihe.

Rockstar-Mitgründer Dan Houser verlässt das Unternehmen im März

Dan Houser geht: Laut Take-Two Interactive verlässt Dan Houser sowohl Rockstar Games als auch Take-Two am 11. März. Das schreibt der Publisher in einem Statement innerhalb des Finanzberichts zum dritten Quartal des Fiskaljahrs 2020.

"Wir sind extrem dankbar für seine Beiträge. Rockstar Games hat einige der von den Kritikern am meisten gefeierten und kommerziell erfolgreichsten Spiel-Welten gebaut, eine globale Community leidenschaftlicher Fans und ein unglaublich talentiertes Team, das auf die aktuellen und zukünftigen Projekte fokussiert bleibt."

Dan Houser gründete Rockstar Games zusammen mit seinem Bruder Sam Houser. Die beiden prägten das Entwicklerstudio entscheidend und haben in leitenden Rollen an wegweisenden sowie extrem erfolgreichen Spielen wie Bully, GTA 5 und Red Dead Redemption mitgewirkt.

Bei Bully, RDR 1 und 2 sowie Max Payne 3 war Dan Houser auch als leitender Autor mit an Bord.

War das abzusehen? Eigentlich nicht. Dan Houser hatte sich allerdings bereits nach dem Launch von Red Dead Redemption 2 im November 2018 eine längere Auszeit genommen, die Anfang 2019 losging.

Woran liegt's? Das bleibt vorerst ungewiss. Vielleicht geht Dan Houser einfach in den Ruhestand. Er dürfte dafür genug Geld verdient und auch genug Stress gehabt haben.

Möglicherweise könnte sein Ausscheiden aber auch mit den Gerüchten in Zusammenhang stehen, denen zufolge Take-Two Rockstar Games unter Druck gesetzt haben soll, schneller mehr Spiele zu veröffentlichen. Ein Blockbuster alle sieben bis acht Jahre sei zu wenig, wie der CEO des Publishers bereits erklärt hat.

Sam Houser bleibt: Der Bruder und Co-Gründer von Rockstar Games Sam Houser bleibt dem Unternehmen erhalten. In einem Statement gegenüber zum Beispiel Kotaku erklärt Rockstar, dass die Rolle des Mitgründers unverändert bleibe.

Hättet ihr das erwartet? Was macht Dan Houser jetzt eurer Meinung nach?

zu den Kommentaren (18)

Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen