Hellboy - Reboot angekündigt – und zwar ohne Guillermo del Toro

Jahrelang kämpfte Hellboy-Regisseur Guillermo del Toro für einen dritten Teil. Doch anstelle von Hellboy 3 kommt ein Reboot - ohne del Toro und den früheren Hauptdarsteller Ron Perlman.

von David Molke,
09.05.2017 16:15 Uhr

Ron Perlman als Hellboy in der Verfilmung von Guillermo del Toro. Ron Perlman als Hellboy in der Verfilmung von Guillermo del Toro.

Die Hellboy-Filme von Guillermo del Toro mit Ron Perlman in der Hauptrolle erfreuen sich (völlig zu recht) großer Beliebtheit. Ein dritter Teil der Reihe war immer wieder im Gespräch, hat es bis heute aber nicht in die Kinos dieser Welt geschafft.

Regisseur del Toro soll zwar ein umfassendes Konzept für den Filmen haben, während Perlman glaubt, das Team sei den Fans einen dritten Teil schuldig, doch nach langen Diskussionen wurden die Spekulationen im Frühjahr 2017 endgültig beendet. Guillermo del Toro verkündete via Twitter, er habe mit allen Parteien gesprochen - Hellboy 3 werde mit hunderprozentiger Sicherheit nicht umgesetzt.

Anstelle eines dritten Teils ist dafür nun ein neues Hellboy-Filmprojekt in Arbeit: Der Hellboy-Schöpfer Mike Mignola verbreitet die Meldung, dass ein Reboot ansteht.

Mehr:Guardians of the Galaxy Vol. 2 kommt mit "größtem Visual Effect aller Zeiten"

Dieses Hellboy-Reboot klingt auf dem Papier allerdings deutlich besser, als Fans der anderen beiden Filme vielleicht befürchten: Der Film soll eine R Rated-Freigabe erhalten und von Regisseur Neil Marshall gedreht werden, der bereits bei Game of Thrones oder The Descent auf dem Regiestuhl saß. In die Rolle des Hellboy schlüpft David Harbour, bekannt aus Stranger Things. Guillermo del Toro und Perlman sind laut The Hollywood Reporter nicht am Film beteiligt.

Auch wenn es schade ist, dass Hellboy 3 wohl nie mehr kommt: Die Neuauflage klingt vielversprechend.

Link zum Facebook-Inhalt

Was denkt ihr über ein Hellboy-Reboot?

Hellboy 1 & 2 - Bilder zum Kinofilm ansehen

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.