Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: Hyrule Warriors im Test - Bunte Schlachtplatte nach Zelda-Art

Fazit der Redaktion

Sebastian Stange: Ich werde als Fan von Dynasty Warriors und Co. ja oft belächelt. Und ich kann das gut verstehen. Schließlich ist allein das Szenario der Musou-Spiele - chinesisches, japanisches oder fiktives Historiendrama - echt schwere Kost. Ganz zu schweigen von den zahllosen, uns völlig fremd erscheinenden Charakteren. Und jetzt kommt Hyrule Warriors daher! Im Kern auch »nur« ein Musou-Spiel, doch mit bekannten Helden, vertrauten Melodien und zahllosen Anspielungen auf eine der bekanntesten Spielereihen der Welt. Ein richtiges Zelda-Spiel ist es zwar nicht, jedoch eine gelungene Kreuzung zweier Serien und der perfekte Einstieg in die Welt der Musou-Spiele. Denn die haben, trotz ihrer offensichtlichen Schwächen, meiner Meinung nach mehr Aufmerksamkeit verdient.

3 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (12)

Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.