Junge nutzt "Gamer-Skills", um Schwester vor Elchangriff zu retten und bekommt Preis dafür

Die Gaming Champions Awards sollen in Zukunft öfter verliehen werden. Der erste ausgezeichnete Held hat seine Schwester dank Wissen aus World of Warcraft vor einem Elch retten können.

von David Molke,
26.03.2021 13:08 Uhr

G2A ruft den Gaming Champions Award ins Leben und zeichnet als erstes eine Person aus, die einen anderen Menschen dank WoW-Wissen vor einem Elch gerettet hat. G2A ruft den Gaming Champions Award ins Leben und zeichnet als erstes eine Person aus, die einen anderen Menschen dank WoW-Wissen vor einem Elch gerettet hat.

Es gibt einen neuen Award, der sogenannte "Gaming Champions" auszeichnen soll. Als erstes bekommt ein Mann den Preis verliehen, der in jungen Jahren seine Schwester vor einem Elch gerettet hat. Was ihm wohl nur dank einiger Skills gelungen ist, die er sich in World of Warcraft angeeignet hatte. Nun bekommt er einen neuen Gaming-PC und den schicken Award.

Junge erhält Preis dafür, dass er seine Schwester mit "Gaming-Skills" vor Elchangriff beschützt

Mit Elchen ist nicht zu scherzen: Die Tiere können sehr groß, furchteinflößend, aggressiv und gefährlich werden. Zumindest dann, wenn ihr ihnen in freier Wildbahn und dann zum Beispiel auch noch in der Paarungszeit begegnet oder wenn sie Kinder haben. Dann solltet ihr einen großen Bogen um die Tiere machen.

Link zum YouTube-Inhalt

Was einem Jungen namens Hans und seiner Schwester auf dem Weg zur Schule in Norwegen wohl nicht möglich war. Die beiden Kinder waren 2007 12 und 10 Jahre alt, als sich eine riesige Elchkuh ihnen in den Weg stellte und sie attackierte.

Woraufhin sich Hans glücklicherweise an einige Skills aus World of Warcraft erinnert hat, seinem damaligen Lieblingsspiel. Zunächst setzte er "Taunt" ein, also die Tank-Fähigkeit Spott. Das bedeutet, ihr zieht die Aufmerksamkeit eines Ziels auf euch, damit es euch angreift.

Gesagt, getan: Hans soll den Elch mit lautem Rufen und Rennen auf sich gelenkt haben und ist weggerrant. Nur dummerweise war er wohl nicht schnell genug, der Elch hat ihn anscheinend umgestoßen (aber Hans hatte einen Rucksack auf, ihm ist nichts passiert).

Dann erinnerte er sich an einen weiteren Skill aus WoW, die Jäger-Fähigkeit "Totstellen". Die setzte Hans daraufhin ebenfalls mit großem Erfolg im echten Leben ein. Er hat wohl eine halbe Minute lang gewartet, bis die Elchkuh das Interesse an seinem leblos scheinenden Körper verloren hat.

Ende gut, alles gut: Jetzt, viele Jahre später bekommt der mittlerweile erwachsene Hans einfach so einen Gaming-PC von G2A geschenkt und einen Award verliehen. Das Ganze ist natürlich eine Promo-Aktion, aber an diese wirklich coole Geschichte geknüpft und Hans hat sich wohl sehr über seinen neuen PC gefreut. In Zukunft soll der Award noch öfter verliehen werden, wie auf der offiziellen Seite zu lesen ist.

Wofür hättet ihr eurer Meinung nach schon mal so einen Preis verdient? Wo hat euch Wissen aus Spielen in der echten Welt geholfen?

zu den Kommentaren (8)

Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.