KI vs. eSportler - Künstliche Intelligenz gewinnt mehrfach gegen Dota 2-Profis

Die OpenAI-KI stellt locker jeden Schachcomputer in den Schatten. Die Künstliche Intelligenz spielt nämlich Dota 2 und gewinnt im 1 vs. 1 gegen eine ganze Reihe an Profi-Spielern.

von David Molke,
14.08.2017 11:30 Uhr

Die teilweise von Elon Musk mitfinanzierte OpenAI-KI kann Dota 2 spielen – besser als die eSport-Profis.Die teilweise von Elon Musk mitfinanzierte OpenAI-KI kann Dota 2 spielen – besser als die eSport-Profis.

Nachdem eine KI sich bereits mit Hilfe von GTA 5 das Autofahren beigebracht hat und es vor Kurzem hieß, dass sich zwei Facebook-KIs in einer neu erfundenen Sprache miteinander unterhalten haben, schlägt die Künstliche Intelligenz OpenAI in ähnliche Kerbe. Am Rande des Dota 2-Turniers The International hat die KI gegen Pro Gamer gespielt – und gewonnen. Zum wiederholten Male.

Mehr:Künstliche Intelligenz - Facebook stoppt KI, nachdem sie neue Sprache erfindet

Die OpenAI-KI hat sich das Dota 2-Spielen in mühsamer Kleinstarbeit selbst beigebracht. Vor dem Turnier waren bereits die beiden bekannten Dota 2-Profis SumaiL (der weltweit beste 1 vs. 1-Spieler) und Arteezy (Weltranglisten-Erster) von ihr besiegt worden.

Mehr:GTA 5 - Programmierer bringt KI bei, eigenständig durch die Spielwelt zu fahren

Beim The International-Event trat die Künstliche Intelligenz dann gegen Danil "Dendi" Ishutin an – einen der besten Dota 2-Spieler der Welt. Das Match könnt ihr euch im unten eingebundenen Video ansehen. OpenAI beherrscht aktuell allerdings nur das Spielen im 1 vs. 1-Modus. In Zukunft sollen aber auch Team-Matches von einem 5 vs. 5-Bot bestritten werden können.

Mehr:Google "DeepMind" - So soll Starcraft 2 helfen, eine verbesserte KI zu schaffen

Bis es soweit kommen konnte, war es allerdings ein langer und steiniger Weg. Einer der Entwickler gibt interessante Einblicke in den Lernprozess der KI:

"Es ist ein sehr langsamer, aber stetiger Prozess. Am Anfang waren die Aktionen des Bots noch komplett zufällig. Er ist einfach nur über die Karte gerannt und an einem der Türme gestorben. Dadurch hat er gelernt, dass es sicherer ist, in der Basis zu bleiben. "

"Durch kleine Manöver hat er dann gelernt, dass er Boni für den Last Hit bekommt. Durch Ausprobieren kamen Taktiken [wie Creep Blocking und Raze Faking] dazu. Er hat gelernt wie auch ein Mensch lernen würde, nur sehr, sehr langsam. "

Hier seht ihr, wie sich OpenAI selbst das Dota 2-Spielen beigebracht hat:

Wie lange, glaubt ihr, dauert es noch, bis Skynet online geht?

Dota 2 - Helden aus dem gamescom-Trailer ansehen


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen