Kindred Fates könnte ein "Pokémon: Breath of the Wild" werden

Auf Kickstarter könnt ihr aktuell ein Spiel unterstützen, das Open-World-Elemente á la Breath of the Wild mit Pokémon-ähnlichen Monstern verbindet.

von Tobias Veltin,
11.02.2020 08:30 Uhr

Kindred Fates ist derzeit auf Kickstarter, eine Switch-Version ist möglich. Kindred Fates ist derzeit auf Kickstarter, eine Switch-Version ist möglich.

Wer bei der Crowdfunding-Plattform Kickstarter derzeit den Videospiel-Bereich durchforstet, wird unweigerlich über ein ganz bestimmtes Spiel stolpern, das an einen Mix aus Zelda BotW und Pokémon erinnert. Denn Kindred Fates verspricht als Pitch ein "Open World Monster Battling RPG" zu sein. Spannende Elemente also, die im Spiel der Skymill Studios zusammengeführt werden.

Worum geht es in Kindred Fates?

Story

Viel zu Hintergrund-Geschichte ist noch nicht bekannt, die Entwickler versprechen aber laut der Kampagnen-Seite ein "nachdenklich machendes" Storytelling samt Antagonisten sowie moralischer Entscheidungen samt Auswirkungen auf den Fortgang der Geschichte.

Spielwelt

Die Welt von Kindred Fates heißt "Hinterlock" und ist durchzogen von Wäldern, Bergen und Seen. Über Ausmaße der Karte kann nur spekuliert werden, sie wird allerdings frei erkundbar sein, der Grafikstil erinnert uns ein wenig an The Legend of Zelda: Breath of the Wild.

Kinfolk

Die Kinfolk sind quasi die Pokémon von Hinterlock, leben aber neben menschlichen Wesen als "normale" Bewohner in der Spielwelt. Ihr könnt sie trotzdem für eure Party rekrutieren, sie dann trainieren und mit ihnen kämpfen.

Erste Artwork von ein paar der Kinfolk. Erste Artwork von ein paar der Kinfolk.

Bildquelle

Außerdem wird es weitere Elemente geben, die an andere Spiele erinnern:

  • Kinfolk haben unterschiedliche Elemente wie Feuer oder Luft
  • Es gibt ein Bonding-System, das die Beziehung zu euren Mitstreitern misst
  • Es gibt eine Charakterentwicklung
  • Der Spieler kann sich ein eigenes Haus einrichten
  • In der Wildnis könnt ihr ein Lager aufschlagen, das als Checkpoint dient
  • Online-Features wie PvP und Handel

Rahmendaten zur Kickstarter-Kampage

Wie bei Kickstarter üblich, gibt es auch für die Kindred Fates-Kampagne unterschiedliche Unterstützerstufen (Pledge Level), die euch dann eine bestimmte Belohnung garantieren.

Bei Kindred Fates gibt es insgesamt 15 Stufen, für alle, die nur das Spiel interessiert, wird der Standard-Pledge am interessantesten sein:

  • Kindred: Digitale Version des Spiels samt diverser digitaler Inhalte: 28 Euro

Die Kampagne läuft noch bis zum 26. Februar.

Aktueller Status: Das Projekt ist finanziert, knapp 1500 Unterstützer haben bislang über 96.000 Euro zusammengetragen.

Bislang nur für PC: Sollte die Summe auf 155.000 US-Dollar überschreiten, wird es allerdings eine Version für Nintendo Switch geben.

Lange Wartezeiten: Bis ihr das Spiel zocken könnt, wird allerdings noch einige Zeit ins Land gehen. Die Lieferung für den Standard-Pledge ist für Juni 2023 vorgesehen, also in dreieinhalb Jahren. Durch höhere/teurere Unterstützerstufen gibt es teilweise früheren Zugang zum Spiel, wir bezweifeln aber, dass es sich um die Vollversion handelt.

Ihr wollt backen? Hier geht es zur Kindred Fates-Kampagne auf Kickstarter

Erste Einschätzung des Projekts

Die Grundidee von Kindred Fates klingt spannend, obwohl - oder gerade weil - sie so derart bekannte Elemente miteiander vermengt. In einer "zeldaesken" Spielwelt mit Monstern zu kämpfen und diese zu trainieren klingt jedenfalls extrem spannend.

Etwas getrübt wird der erste Eindruck aber durch die bislang spärlichen Infos zum Spiel sowie die extrem lange Wartezeit. Bei einem Projekt diesen Ausmaßes kann es zudem sein, dass die großen Ambitionen dem Projekt zum Verhängnis werden.

Was haltet ihr von Kindred Fates?


Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen