Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Kingdom Hearts II

Alte Freunde, neue Freunde

In Kingdom Hearts II wandelt ihr erneut auf den Spuren von Sora, Donald und Goofy. Bis ihr das Trio allerdings selbst steuern dürft, lernt ihr im knapp vierstündigen, komplett spielbaren Prolog erst einmal einen neuen Charakter kennen. In der Rolle des jungen Roxas erforscht ihr die Stadt Twilight Town, düst mit eurem Skateboard durch die bunte Szenerie und erledigt gegen Bares kleinere Jobs wie Plakatekleben oder Müllentsorgung. Zudem werdet ihr behutsam in die Steuerung eingeführt. Was Einsteiger freut, dürfte Kenner des Erstlings nerven, da sich in Sachen Bedienung kaum etwas verändert hat. Immer wieder wird Roxas von Visionen und Albträumen geplagt, in denen ihr in Filmabschnitten viele Szenen aus Kingdom Hearts serviert bekommt und so die Charaktere und Story kennen lernt. Allerdings wird hier auch kräftig »gespoilert«: So sieht man unter anderem den Endkampf und große Teile des Endes von Teil 1.

Schon zu Beginn machen euch finstere Gesellen der »Organisation XIII« zu schaffen, die in Kingdom Hearts II eine wichtige Rolle spielt. Gegen Ende des Prologs müsst ihr mit Roxas gegen ein Mitglied der ominösen Organisation antreten. Nach dem glorreichen Sieg geht’s dann erst richtig los: Ihr stoßt auf Sora & Co. und erfahrt, was es mit Roxas Verbindung zu den Gefährten auf sich hat. Ab sofort dirigiert ihr Sora durch die teils aus dem Vorgänger bekannten Welten, stets gefolgt von Donald und Goofy – es sei denn, ihr werdet für kurze Zeit von euren Freunden getrennt und müsst euch alleine durchschlagen. Im Spielverlauf durchstreift ihr viele aus klassischen Disney-Filmen bekannte Welten. Unter anderem das Land der Drachen (»Mulan«), das Schloss des Biests (»Schöne und das Biest«), Port Royal (»Fluch der Karibik«), Atlantica (»Arielle«) und Space Paranoids (»Tron«). Aber auch eigens von den Entwicklern erdachte Schauplätze wollen erkundet werden. Und immer wieder trefft ihr auf bekannte Charaktere, sowohl von Disney als auch aus Final Fantasy. Von Onkel Dagobert über Stitch und Kater Karlo bis hin zu Cloud Strife (Final Fantasy VII), Vivi (Final Fantasy VIII) und Auron (Final Fantasy X) sind viele der bekanntesten Figuren der Film- beziehungsweise Spiele-Serien mit von der Partie.

2 von 7

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.