Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: Kingdom Two Crowns im Test - Drei Knöpfe für den König!

Fazit der Redaktion

Alexander Praxl
@GamePro_de

Den Vorgänger New Lands habe ich 80 Stunden gespielt. Das ist viel Zeit für ein Spiel, in dem man auf den ersten Blick nicht anderes macht, als Münzen aufzusammeln und an anderer Stelle wieder auszugeben. Doch hinter der minimalistischen Steuerung und dem vermeintlich monotonen Gameplay verbirgt sich ein geniales Spielprinzip.

Daran hat sich auch in Kingdom Two Crowns nichts geändert. Die Interaktionsmöglichkeiten halten sich in Grenzen, dennoch trifft man laufend relevante Entscheidungen. Während man über die wunderschöne 2D-Karte reitet, überlegt man ständig, ob und wie weit man seine Festung erweitert und ob man es wagen soll, noch ein Stückchen Wald abzuholzen.

Ob man noch einen Turm bauen kann oder die Bogenschützen für die Jagd benötigt - und sogar, wo man seine Spielfigur abstellt, damit sie nicht zu viele Münzen einsammelt, wenn das Säckel wieder einmal voll wird. Das langsame, mit Planung einher gehende Erkunden des Levels hat teilweise etwas regelrecht Meditatives. Und weil das Spiel sich nicht die Mühe macht, seine Mechaniken zu erklären, ist man gefordert, Dinge selbst herauszufinden.

2 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (19)

Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen