Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: L.A. Noire - So unterscheidet sich die Nintendo Switch-Version von PS4 & Xbox One

Fazit der Redaktion

Mirco Kämpfer
@Khezuhl

Mir hat L.A. Noire schon damals auf der Xbox 360 viel Spaß gemacht und ich werde definitiv auch die Neuauflage noch einmal spielen. Schließlich sind Detektivspiele in Kombination mit einer offenen Spielwelt Mangelware. Und da ich das ganze Abenteuer auf der Switch auch unterwegs zocken kann, gebe ich Nintendos Konsole den Vorzug. Die gut integrierter Touchscreen-Steuerung ist da das Tüpfelchen auf dem I.

Zudem freue ich mich auf die Zusatzfälle, die damals per DLC nachgereicht wurden und die ich nie gespielt habe. Jetzt kann ich L.A. Noire noch einmal als Komplettpaket mit hübscherer Grafik und auch mobil genießen. Das ist mir auch einen Zehner mehr wert - die Switch-Fassung kostet nämlich 50 Euro. Für PS4 und Xbox One werden 40 Euro fällig.

2 von 2


zu den Kommentaren (14)

Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.