Last Man Sitting - Deutsche Battle Royale-Parodie hat wortwörtlichen "Couch-Koop"

Als wäre die Idee von Last Man Sitting noch nicht absurd genug, schickt der deutsche Entwickler Kevin Suckert auch gleich die perfekte Idee für den Couch-Koop nach: Zwei Spieler sitzen einfach nebeneinander auf einem Sofa.

von Hannes Rossow,
29.01.2018 15:30 Uhr

Last Man Sitting hat auch klassische Deathmatch- und Team Deathmatch-Modi.Last Man Sitting hat auch klassische Deathmatch- und Team Deathmatch-Modi.

Mittlerweile sind Battle Royale-Spiele keine Besonderheit mehr, aber Last Man Sitting, das Ein-Mann-Projekt von deutschen Entwickler Kevin Suckert, hat es mit einer einzigartigen Idee dann doch geschafft, für jede Menge Aufmerksamkeit zu sorgen. Alle Spieler sitzen hier nämlich mit Schrotflinten oder Raketenwerfern bewaffnet in Bürostühlen und bewegen sich nur via Rückstoß über das Schlachtfeld.

Jetzt hat Suckert auf Twitter auch angeteast, wie Couch-Koop in Last Man Sitting aussehen könnte. Er nimmt den Modus nämlich wortwörtlich:

In der Theorie sitzen dann zwei Spieler auf einer Couch und müssen abstimmen, wer jetzt feuern darf, da der Rückstoß der Waffen dazu führt, dass sich das gesamte Sofa dreht. Einen Namen hat der Modus allerdings noch nicht, da ist Suckert noch offen für Vorschläge.

Aktuell ist Last Man Sitting nur für den PC geplant und soll es via Early Access auf Steam schaffen. Wann das soweit ist, steht aber noch in den Sternen.

Übrigens: Falls ihr euch fragt, welche Koop-Spiele 2018 für Konsolen erscheinen, dann werft mal einen Blick in unsere Vorschauliste. Hier zeigen wir euch zehn kommende Koop-Games für PS4, Xbox One und Switch.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen