Microsoft, Google & Co. könnten bald die Games-Industrie unter sich aufteilen

Der Games-Industrie geht es so gut wie nie. Das weckt aber auch Begehrlichkeiten. Experten rechnen damit, dass großen Firmen wie Microsoft, Amazon und Google einige Übernahmen planen.

von Jonathan Harsch,
18.01.2021 15:27 Uhr

Kaufen Microsoft und Co. jetzt die gesamte Industrie auf? Kaufen Microsoft und Co. jetzt die gesamte Industrie auf?

Als Microsoft Bethesdas Muttergesellschaft Zenimax erwarb, sorgte das für ein Beben durch die Videospiel-Industrie. Fans aller Lager hatten Meinungen zu der Übernahme. Im Hintergrund scheint sich aber noch viel mehr zu regen, wenn auch in etwas kleinerem Maßstab. Experten rechnen damit, dass "Big Player" wie Microsoft, Google und Amazon in nächster Zeit noch viele Studios aufkaufen werden, um ihr Portfolio aufzubessern.

Games profitieren von der Corona-Pandemie

Viele Branchen ächzen unter den Belastungen der Corona-Pandemie. Videospiele verkaufen sich hingegen so gut wie nie zuvor. Das ist einerseits schön zu hören, ruft andererseits aber auch große Firmen und private Investoren (die Geld in diese Firmen stecken) auf den Plan, die ein Stück vom Kuchen haben wollen.

Sony, Microsoft und Nintendo bekommen Konkurrenz: Journalist Brad Sams spricht in seinem Tech-Podcast von "vielen Dingen, die sich momentan bewegen". Diverse Übernahmen seien derzeit im Gespräch. Firmen wie Sony und EA, die immerhin gerade Codemasters übernommen haben, seien auch Teil der Konversation, allerdings eher Nebengeräusche. Laut Sams sind es neben Microsoft vor allem relativ neue Player, die es auf Entwicklerstudios abgesehen haben. Namentlich nennt er Google, Amazon, Facebook und Tencent.

Für Xbox heißt die Konkurrenz nicht mehr Sony und Nintendo

Microsoft hat bereits bekannt gegeben, dass ihr groß angelegter Einkaufsbummel noch lange nicht vorüber ist. In der Regel werden immer Vergleiche zu Sony gezogen - wer hat mehr Studios? Wer hat die besseren Exclusives? Tatsächlich sind am klassischen Konsolen-Modell ausgerichtete Unternehmen wie Sony und Nintendo für Microsoft schon lange nicht mehr die eigentliche Konkurrenz. Diese heißt inzwischen Google, Facebook und Amazon.

Laut einigen Insidern hat Microsoft für 2021 übrigens noch zwei unangekündigte Xbox-Exclusives in Arbeit. Was es damit auf sich hat, lest ihr hier:

Xbox Series X/S: Das sind alle Exclusives für 2021 & es werden wohl noch mehr   18     2

Mehr zum Thema

Xbox Series X/S: Das sind alle Exclusives für 2021 & es werden wohl noch mehr

Die Tech-Giganten kämpfen eine Schlacht um die digitale Zukunft, in der Videospiele eine immer größere Rolle spielen. xCloud, Stadia und Luna mögen heute noch nichtig erscheinen, bereiten sich aber auf den großen Durchbruch vor. Den Konsolen-Krieg sieht Xbox-Chef Phil Spencer nur noch als Nebenbaustelle:

"Wenn wir über Nintendo und Sony sprechen, wir haben eine Menge Respekt für sie, aber wir sehen Amazon und Google in Zukunft als die größte Konkurrenz. Ich möchte mit denen nicht in einem Kampf um Spielsysteme stecken, während Amazon und Google dabei sind, Gaming sieben Milliarden Menschen auf der Welt näher zu bringen. Letztendlich ist dies das Ziel."

Wenn ihr wissen wollt, wie Nintendo vor Jahren auf einen Übernahmeversuch von Microsoft reagierte, empfehlen wir euch diesen Artikel:

Xbox: Microsoft wollte Nintendo kaufen, aber die „lachten sich den Arsch ab“   56     4

Mehr zum Thema

Xbox: Microsoft wollte Nintendo kaufen, aber die „lachten sich den Arsch ab“

Quellen: Protocol, VGC

Was haltet ihr von der Gerüchten? Habt ihr die Sorge, dass die Gaming-Landschaft langsam zu einem Monopoly-Brett für reiche Unternehmen wird?

zu den Kommentaren (114)

Kommentare(114)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.