Adventskalender 2019

Microsoft hat "keine Pläne" für mehr Spiele auf PS4 & Switch

Von den Xbox Game Studios wird es in Zukunft keine Spiele für PS4 und Switch geben.

von Maximilian Franke,
21.08.2019 10:04 Uhr

Microsoft hat keine Pläne, die mehr First Party-Titel auf anderen Plattformen vorsehen. Microsoft hat keine Pläne, die mehr First Party-Titel auf anderen Plattformen vorsehen.

Xbox-Chef Matt Booty hat vor kurzem die Hoffnung bei den Fans geschürt, dass in Zukunft mehr kleinere Projekte der Xbox Game Studios für andere Plattformen erscheinen könnten, abseits großer AAA-Titel wie Halo oder Gears. Nun hat das Unternehmen jedoch nachgeschoben, dass es "keine Pläne" für mehr First Party-Releases auf Switch oder PS4 geben soll.

Das geht aus einem offiziellen Statement gegenüber Gamesindustry hervor. Dort hat Das Unternehmen klargestellt, dass die bestehenden Projekte der eingekauften Studios für "andere Plattformen" auch beendet werden. Danach geht der Fokus jedoch wieder voll auf die Xbox und den PC.

Xbox Game Studios bleiben Microsoft-Exklusiv:

"Im vergangenen Jahr sind viele neue Xbox Game Studios dazu gekommen und wir sind uns um die bestehenden Verpflichtungen gegenüber anderen Plattformen bewusst und werden sie einhalten. Allerdings werden die neuen Studios in Zukunft die Entwicklung von Spielen auf unseren Plattformen fokussieren.

Wir haben keine Pläne unsere exklusiven First Party-Spiele auf andere Konsolen zu bringen. Wir glauben weiterhin fest an Crossplay und [Cross]-Progression mit nötigen Flexibilität für die Entwickler, um eine faire und spaßige Erfahrung sicherzustellen."

Dabei sah es eigentlich gerade rosig zwischen Microsoft und Nintendo aus. Nachdem bereits Minecraft und Cuphead auf der Switch erschienen sind, folgt nun Super Lucky's Tale und das beliebte Ori and the Blind Forest.

Auch die Zukunft schien gesichert, denn einige der eingekauften Entwickler-Studios arbeiten derzeit an Switch-Spielen. Dazu gehört auch Obsidian, die momentan am Multiplattform-RPG The Outer Worlds arbeiten. Wie dem Statement zu entnehmen ist, werden diese Projekte auch noch wie geplant fertiggestellt.

Außerdem gab es in den vergangenen Monate immer wieder kleine Kooperationen zwischen beiden Plattformen. So hat es zum Beispiel Banjo-Kazooie als Charakter in Super Smash Bros. Ultimate geschafft.

Das Statement bezieht sich auf die Xbox Game Studios. Zu den First Party-Entwicklern von Microsoft gehören derzeit 15 verschiedene Studios. Darunter Obsidian, Rare, The Coalition und Ninja Theory.

18 neue Konsolenspiele im August - Release-Vorschau für PS4, Xbox One & Nintendo Switch 6:34 18 neue Konsolenspiele im August - Release-Vorschau für PS4, Xbox One & Nintendo Switch


Kommentare(100)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen