Need for Speed - Franchise fest in der Hand von Ghost Games

Ghost Games ist der alleinige Entwickler für die Need-for-Speed-Reihe - Die Burnout-Macher Criterion haben das Franchise an das EA-Studio Ghost Games im schwedischen Gothenburg abgegeben, die aktuell an Need for Speed Rivals entwickeln.

von Christian Weigel,
30.08.2013 12:24 Uhr

Ghost Games, das EA-Studio in Gothenburg/Schweden, sollen ab dem kommenden Need for Speed Rivals die einzigen Enwickler der Reihe sein und das Franchise damit sozusagen »besitzen«. Need for Speed: Most Wanted war damit das letzte von den Burnout-Machern Criterion entwickelte Spiel der Reihe - das Need-For-Speed-Franchise soll nicht mehr zwischen verschiedenen Entwicklern hin- und herwechseln. Im Juni 2012 war Criterion von Electronic Arts als Hauptentwickler für die Need-for-Speed-Reihe designiert worden.

»Wir werden es machen, wir werden es in der Frostbite-3-Engine bauen und die Leute werden in jedem Need for Speed etwas Vertrautes sehen, wenn wir einen neuen Teil der Reihe veröffentlichen« sagte Ghost-Games-Studioboss Marcus Nilsson in einem Interview mit vg247.com. »Das ist die Kerndisziplin beim Aufbau einer Reihe: den Leuten etwas geben, was sie erwarten.« Laut Nilsson habe es die Glaubwürdigkeit und die Popularität der Need-for-Speed-Reihe nicht verbessert, dass viele NFS-Titel wie Shift, The Run oder Hot Pursuit von grundverschiedenen Konzepten ausgingen. Need for Speed Rivals solle, so Nilsson, der erste Schritt einer beständigen, starken NFS-Marke werden.

Need for Speed Rivals kommt im November 2013 für PC, PS3 und Xbox 360. Für die Next-Gen-Konsolen existiert noch kein Releasedatum.

Need for Speed Rivals - Screenshots ansehen


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen