NeoGAF - Forum ist nach Vorwürfen der sexuellen Belästigung gegen Gründer offline

Dem Gründer des bekannten US-Spieleforums NeoGAF wird sexuelle Belästigung vorgeworfen. Nachdem viele User ihrem Ärger über den Betreiber Luft gemacht hatten, ist die Seite jetzt offenbar nicht mehr erreichbar.

von David Molke,
23.10.2017 17:30 Uhr

NeoGAF Logo NeoGAF Logo

NeoGAF war mehrere Tage komplett offline, mittlerweile ist das Forum aber zumindest wieder erreichbar. Allerdings gibt es dort nichts zu tun: Im Moment steht da einzig und allein der Hinweis, dass sich die Seite im Wartungsmodus befindet.

Zuvor waren massenhaft wütende Posts online gegangen, in denen Nutzer des Forums darum gebeten hatten, gesperrt zu werden. Unterschiedlichen Quellen zufolge soll sogar die Hälfte der Moderatoren die Arbeit niedergelegt haben. Das alles passierte offenbar aus Protest, weil dem Gründer und langjährigen Besitzer von NeoGAF sexuelle Belästigung vorgeworfen wird. (via:Kotaku)

Mehr:Naughty Dog - Ex-Mitarbeiter spricht über sexuelle Belästigung, Naughty Dog reagiert

Die Anschuldigungen stammen von einer Regisseurin, die ihre Vorwürfe auf Facebook veröffentlicht hat. Sie nannte zwar keine Namen, soll in einem Kommentar aber eindeutige Hinweise auf die Identität gegeben haben. Die Filmemacherin hat ihr Erlebnis im Rahmen der #MeToo-Aktion geteilt, bei der sich Betroffene zu Wort melden und die anderen Solidarität zeigen können.

Link zum Twitter-Inhalt

Dadurch, dass das NeoGAF-Forum anscheinend implodiert ist, suchen sich die dort aktiven Communities teilweise bereits eine neue Heimat. Am Samstag wurde über einen anonymen NeoGAF-Account auf Twitter verbreitet, dass ein offizielles Statement von NeoGAF geplant sei. Das lässt aber noch auf sich warten, die gesamte Situation bleibt unklar. Wir berichten, sobald es etwas Neues zur Sachlage gibt.

Was glaubt ihr: Kommt das NeoGAF-Forum wieder ganz normal online?

zu den Kommentaren (6)

Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.