NES Mini - Retro-Konsole verkaufte sich im Juli öfter als PS4, Xbox One & Switch

Wer hätte gedacht, dass sich das NES im Jahre 2018 öfter verkaufen könnte als die PS4? Aber genau das ist in den USA aktuell der Fall.

von Hannes Rossow,
02.08.2018 12:15 Uhr

Das NES gehört wohl noch immer nicht zum alten Eisen. Das NES gehört wohl noch immer nicht zum alten Eisen.

Das US-Marktforschungsinstitut NPD Group hält regelmäßig verschiedene Industrie-Statistiken fest und tobt sich auch im Gaming-Bereich aus. Für den Monat Juli hat das Institut nun erneut angegeben, welche Konsole in den USA am erfolgreichsten war. Dieses Mal gab es aber eine kleine Überraschung, denn der erste Platz geht weder an die PS4, noch an die Xbox One oder die Nintendo Switch.

N64 Mini
Trademark-Antrag liefert möglichen Hinweis auf nächste Retro-Konsole

Der Konsolen-Primus ist nämlich das NES Mini, die Neuauflage der klassischen Nintendo-Konsole, die nach dem Ausverkauf und dem Produktionsstop im April 2017 mittlerweile wieder angeboten wird. NPD-Analyst Mat Piscatella sagte dazu:

"Das ist das erste Mal, seit dem Beginn der NPD Group-Auswertungen in 1995, dass eine Nintendo Entertainment System-Konsole an der Spitze der monatlichen Einheitenverkäufe steht."

Das NES Mini steht allerdings eben nur im Bereich der Einheitenverkäufe ganz vor. Die Konsole hat sich also öfter verkauft als die "große" Konkurrenz im Heimkonsolenmarkt, den meisten Umsatz hat dann aber doch die PlayStation 4 erreicht. (via VentureBeat)

Im Bereich der Hardware-Einnahmen steht Sony vor Microsoft und Nintendo, obwohl die Xbox One ihren Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum aber immerhin fast verdoppeln konnte. Die Switch einen einen Sprung von 50 Prozent geschafft. Aber auch die PS4 hat sich im direkten Vergleich besser geschlagen als im Juli 2017.

Habt ihr euch mittlerweile auch ein NES Mini zugelegt?

zu den Kommentaren (20)

Kommentare(20)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.