Weg mit den Inseln! Das nächste Animal Crossing braucht ein neues Setting und ich hätte ein paar Ideen

Ein neuer Animal Crossing-Teil ist zwar noch nicht offiziell angekündigt, aber gilt eigentlich schon als sicher. Und er wäre ein wunderbarer Zeitpunkt, um mal etwas neues mit dem Setting zu wagen.

von Eleen Reinke,
15.06.2022 14:00 Uhr

Animal Crossing: New Horizons ist inzwischen über zwei Jahre alt und hat schon vor geraumer Weile sein letztes kostenloses Update bekommen. Langsam dürfte es also Zeit werden, dass sich die Blicke auf den nächsten Teil der beliebten Lebenssimulation richten. Zwar wissen wir noch nicht, wie ein mögliches nächstes Animal Crossing aussehen könnte, aber das eines kommt dürfte ziemlich sicher sein. Da lohnt es sich auch ein wenig zu spekulieren, wo es denn mit der Reihe hingehen könnte.

New Horizons hat uns erstmals eine eigene Insel geschenkt, die wir nach unseren Wünschen gestalten können. Und das war genau der richtige Schritt, wie ich finde. Aus diesem Grund will ich aber auch im nächsten Teil nicht wieder auf ein Inselparadies verschifft werden, sondern erneut ein vollkommen neues Setting bekommen, damit es auch weiterhin abwechslungsreich bleibt.

Darum habe ich hier mal ein paar Ideen zusammengetragen, was ich mir als Setting für das nächste Animal Crossing wünsche oder vorstellen könnte. Hier handelt es sich natürlich um reine Spekulation und Hirngespinste – aber vielleicht habt ihr ja auch ein paar abgefahrene Ideen!

Animal Crossing Hotel

Ein wenig Management haben wir schon im Happy Home Paradise DLC betrieben, warum nicht darauf aufbauen? Ein wenig Management haben wir schon im Happy Home Paradise DLC betrieben, warum nicht darauf aufbauen?

Fangen wir erstmal etwas bodenständiger an: Diese Idee klingt eher klein, aber basierend auf dem Happy Home Paradise DLC könnte ich mir zum Beispiel eine Art Hotelresort für das nächste Animal Crossing vorstellen, das wir nicht nur managen, sondern in dem uns auch Bewohner*innen besuchen kommen. So wäre es vielleicht auch möglich, mehr als die 10 festen Inselbewohner*innen zu haben, indem etwa einige der Tiere zu festen Gästen werden, während andere nur zeitweilig bleiben und dann von anderen abgelöst werden.

Ich zumindest würde mich freuen, auch mal mehr Zeit mit den anderen Bewohner*innen des Spiels zu verbringen, die es einfach nicht in mein festes Ensemble schaffen. Zusätzlich könnten wir uns dann um das Hotel, dessen Ausbau und das Wohl der Gäste kümmern. Für etwas Abwechslung könnten hier Außenanlagen mit Parks, Pools und Co. sorgen.

Eleen Reinke
Eleen Reinke

Eleen ist erst so richtig mit Animal Crossing: New Horizons in die Reihe eingestiegen, hat sich aber direkt verliebt. In ihre Trauminsel sind hunderte Spielstunden geflossen, weshalb sie aber auch erstmal genug vom Inselparadies gesehen hat und sich jetzt etwas anderes wünscht.

Unterwasser-Resort

Diese Idee ist schon ein wenig ungewöhnlicher, aber reizt mich dafür umso mehr. Was, wenn das nächste Animal Crossing einfach unter der Wasseroberfläche spielt? Natürlich sollen wir nicht die ganze Zeit in Taucheranzügen unterwegs sein, deshalb könnte es sich um eine Art Resort handeln, das mit durchsichtigen Gängen und Kuppeln einen Blick auf das uns umgebende Wasser liefert.

Vielleicht könnten wir sogar ähnlich wie in Subnautica das Resort erstmal aufbauen und dann regelmäßige Ausflüge für neue Ressourcen in das kühle Nass machen. Die Umgebung und die Tiere, die wir für das Museum fangen könnten, wären hier zwar viel monothematischer, aber ich stelle mir die beruhigenden Meeresgeräusche im Hintergrund zumindest sehr entspannend vor.

Animal Crossing.... in SPACE

Eufemia, nimm mich mit zu den Sternen! Eufemia, nimm mich mit zu den Sternen!

Okay, ich will ehrlich sein: Das ist eigentlich, was ich mir hauptsächlich von einem Animal Crossing wünschen würde. Mit dem letzten Starfield-Showcase frisch im Kopf muss ich mir einfach ausmalen, wie großartig ein Animal Crossing im Weltraum sein könnte. Nicht zwingend auf einer Raumstation, sondern auf einem oder gar mehreren bereisbaren Planeten, die wir frei besuchen können.

Hier sind die Möglichkeiten für kreative Gestaltungen quasi endlos, sodass das Spiel mal von der altehrwürdigen Formel des Jahreszeitenwechsels loslassen könnte und stattdessen für Abwechslung durch komplett neue Umgebungen sorgen könnte. Natürlich wäre das ordentlich Arbeit und 1.000 Planeten wie in Starfield will ich auch hier nicht, aber allein schon die Möglichkeiten... das wäre definitiv aufregend.

Aber jetzt seid ihr natürlich gefragt: Welches neue Setting für Animal Crossing malt ihr euch aus? Oder vielleicht geht es euch ja auch ganz anders als mir und ihr wollt gerne beim Inselparadies bleiben?

zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.