Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: NHL 19 im Test - Puck 'n' Roll und Mikrotransaktions-Ärger

Fazit der Redaktion

Harald Fränkel
@GamePro_de

Eins vorweg, damit man mich nicht missversteht: Ich finde NHL 19 trotz seiner Macken großartig - aus der Sicht eines Fanboys. Bei den Mikrotransaktionen überschreitet EA aber diesmal eine Grenze. Ein großspurig als "Ultimate Pack" bezeichnetes Kartenpaket kostet im HUT-Store beispielsweise 150.000 Spielgeldmünzen oder rund 25 Euro. Es bietet "sagenhafte 30 Spieler", von denen "6 garantiert selten und 17 garantiert Gold" sind, heißt es. Ich bekam allerdings gerade mal drei Spieler mit "GES 80" (Gesamtwert), ein paar 70er und sonst Müll.

Das Pack enthielt sogar einen lausigen 59er-Bronze-Versager. Silber- und gar drittklassige Honks finden sich dieses Jahr übrigens selbst in Gold-Päckchen. Bronze-Objekte in Gold-Wundertüten packen, kann man mal machen - aber es ist halt unverschämt. Vergleichen wir: Wer sich für das "Ultimate Pack" die nötigen 150.000 Münzen erspielen möchte, muss zum Beispiel rund 125 Online-Begegnungen gewinnen. Das frisst durchschnittlich 30 bis 40 Stunden.

Davon abgesehen: Hätte ich drei Spieler mit dem Wert von jeweils 80 GES einzeln im Auktionshaus gekauft, wären gerade mal +/- 10.000 virtuelle Münzen angefallen. Das wiederum entspricht weniger als 2 Euro. Laut Adam Ries hätte ich für 150.000 Münzen 45 Spieler mit GES 80 bekommen. Mit Verlaub, selbst wenn ich mehr Pech habe als Donald Duck, das rechnet sich nie und nimmer. Der HUT-Fans hat im Wortsinn die A-Karte, deshalb: Finger weg von diesen Mogelpackungen, Finger weg, Finger weg!

2 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen