Nintendo denkt dank eines Kinderbriefes über nichtbinäre Pokémon nach

Nachdem sich ein Kind per Brief direkt an Nintendo gewandt hat, bekam es sogar eine Antwort. Darin erklärt das Unternehmen, in Zukunft auch nichtbinäre Pokémon in Betracht zu ziehen.

von David Molke,
21.06.2021 18:00 Uhr

Pokémon - Ash und Pikachu freuen sich, dass bald vielleicht auch offiziell nonbinary Pokémon existieren. Pokémon - Ash und Pikachu freuen sich, dass bald vielleicht auch offiziell nonbinary Pokémon existieren.

In den USA wandte sich ein Kind mit einem Brief an Nintendo of America, weil es sich nichtbinäre Pokémon wünscht. Daraufhin antwortet Nintendo mit einem eigenen Brief und erklärt, dass das eine großartige Idee sei und die Idee an die entsprechenden Stellen weitergeleitet werde, um darüber nachzudenken. Vielleicht können wir uns also darauf freuen, in Zukunft auch nichtbinäre Pokémon kennenzulernen.

Pokémon-Fan im Kindesalter wünscht sich nichtbinäre Pokémon

Darum geht's: Ein offenbar in den USA lebendes Kind hat sich mit Hilfe von Erwachsenen per Post an Nintendo of America gewandt. Inhalt des Briefs war lediglich die Bitte, auch nichtbinäre Pokémon zu machen.

Der Grund dafür wurde von dem Kind ebenfalls gleich im Brief mitgeliefert und erklärt. Es wolle das, weil es erstens denkt, dass es cool wäre, wenn es auch explizit nichtbinäre Pokémon geben würde. Außerdem könnten sich nichtbinäre Menschen dadurch eventuell besser fühlen.

Was heißt nichtbinär? Als nichtbinär oder nonbinary bezeichnen sich Menschen, die sich nicht im klassisch-binären Geschlechtersystem verorten. Das kann heißen, dass sie sich gar nicht als Mann oder Frau identifizieren, als beides oder komplett außerhalb des Spektrums. Mehr dazu findet ihr zum Beispiel im Queer-Lexikon und dieser Tweet erklärt das auch sehr anschaulich:

Link zum Twitter-Inhalt

Nintendo antwortet auf den Brief und will über nonbinary Pokémon nachdenken

So antwortet Nintendo: Eine Nintendo-Repräsentantin schrieb dem Kind zurück und erklärte, nichtbinäre Pokémon seien eine großartige Idee. Es gebe so viele verschiedene Pokémon, da würde es auch Sinn ergeben, wenn deren Gender ähnlich vielfältig wären. Das Ziel wäre generell, dass sich alle Menschen willkommen und wohl fühlen, wenn sie Pokémon spielen.

Darum werde die Idee an die jeweils zuständigen Abteilungen weitergeleitet. Dort soll dann sorgfältig darüber nachgedacht werden. Ob etwas dabei herumkommt, steht damit natürlich noch nicht fest, aber es klingt zumindest schon mal recht positiv und offen.

Hier könnt ihr euch die beiden Briefe durchlesen:

Link zum Twitter-Inhalt

Falls ihr euch jetzt fragt, ob es nicht schon geschlechtslose Pokémon gibt (und was diese "Special Items" sind, die im Brief mitgeschickt wurden), hilft euch das Internet selbstverständlich gern weiter. Es gibt einige Pokémon ohne Geschlecht aka Gender, wie zum Beispiel legendäre Pokémon. Bei denen findet sich im Pokédex kein Eintrag zum Geschlecht, aber das ist nicht dasselbe wie nichtbinär (und es waren offenbar ein Lesezeichen samt Sticker).

Link zum Twitter-Inhalt

Mehr zum Thema:

Der Ruf nach mehr Diversität in Pokémonspielen ist natürlich kein neues Thema. Fans wünschen sich schon seit geraumer Zeit mehr Optionen und mehr Repräsentation. Beispielsweise könnte einfach eine dritte, nichtbinäre Geschlechtsoption zur Wahl gestellt oder einfach alle Optionen bei der Charakter-Erstellung für alle verfügbar gemacht werden, wie hier auf Reddit diskutiert wird.

Welche Optionen wünscht ihr euch für kommende Pokémon und kommende Spiele des Franchises?

zu den Kommentaren (65)

Kommentare(65)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.